Deutsch
Gamereactor
News
The Elder Scrolls Online

TESO: Amtseinführung vom neuen US-Präsidenten verschiebt Gates-of-Oblivion-Präsentation

Die Fans müssen nur wenige Tage länger warten.

Bethesda und Zenimax Online wollten am 21. Januar das nächste Kapitel von The Elder Scrolls Online vorstellen, allerdings finden die Entwickler diesen Zeitpunkt mittlerweile ungünstig. Einen Tag zuvor, am 20. Januar 2021, findet in den Vereinigten Staaten von Amerika die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden statt. Diesem Ereignis will Zenimax nicht im Wege stehen, deshalb verzögern sie die Bekanntgabe ihrer neuen Roadmap vom 21. auf den 26. Januar (um 23:00 Uhr deutscher Zeit).

Das nächste Kapitel des MMORPGs heißt "Gates of Oblivion", das natürlich von The Elder Scrolls IV: Oblivion inspiriert ist. Wir haben bislang nur einen ersten Teaser-Trailer bekommen, doch das Live-Service-Modell aus den Vorjahren wird Zenimax auch in 2021 fortsetzen. Erwartet deshalb regelmäßige Content-Updates mit neuen Missionen und weiteren Überraschungen.

The Elder Scrolls Online

Quelle: Zenimax, PC Gamer.

Ähnliche Texte

The Elder Scrolls OnlineScore

The Elder Scrolls Online

KRITIK. Von Oskar Nyström

Knapp zwei Wochen nach dem Start hat unser MMORPG-Experte genug Spielzeit absolviert für sein Urteil über den Angriff von Bethesda auf den Genrethron.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.