Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Kritiken
Team Sonic Racing

Team Sonic Racing

Sonic hat sich mit seinen Kumpels in Sumo Digitals neuem Team-Racer erneut hinters Steuer geklemmt.

  • Kieran HarrisKieran Harris

Es ist fast sieben Jahre her, dass sich Sonic und seine Freunde im tollen Sonic & All-Stars Racing Transformed hinters Lenkrad geklemmt haben. Mit Team Sonic Racing staubt Sumo Digital die IP für eine dritte Runde ab und dabei haben sie sich eine dicke Scheibe bei Mario Kart: Double Dash abgeschnitten. Der neue Fokus des Fun-Racers liegt auf Teamwork.

Team-Adventure ist der Story-Modus von Team Sonic Racing. Die Kumpels nehmen an einer Reihe von Rennen teil, zu denen der zwielichtige DoDon Pa geladen hat. Die Sache stinkt gewaltig und selbst Sonic hat seine Zweifel, doch die Aussicht auf „Supercars" scheint für die Raser zu verlockend zu sein. Die Story ist lachhaft und okay, denn wir landen ruckzuck auf der Strecke. Leider wird das alles nur mithilfe von animierten Bildern vorgetragen, voll animierte Zwischensequenzen sind bei dem Preis wahrscheinlich zu viel verlangt. Aber ernsthaft, die Figuren könnten beim Sprechen zumindest ihre Lippen bewegen...

Der Adventure-Modus besteht aus sieben Kapiteln, in denen wir verschiedene Events abarbeiten. Wir beenden die Szenarios mit einer vorgegebenen Anzahl an Goldsternen und rücken dann weiter. Die meisten Veranstaltungen sind die typischen Teamrennen und ähnliche Wettbewerbe, aber es gibt auch eine Handvoll Herausforderungen. In einem Fall mussten wir eine Strecke voller Ziele zerstören oder im Driften möglichst viele Ringe einsammeln. Jedes Event gibt uns neue Aufgaben und wenn wir die abschließen, erhalten wir Schlüssel, mit denen sich weitere Geheimnisse freischalten lassen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
Team Sonic RacingTeam Sonic Racing

Jetzt aber mehr zu den Rennen selbst: In Team Sonic Racing müssen wir kooperativ spielen, denn unser Erfolg hängt von der Teamleistung ab und nicht nur von unserer eigenen. Die Teammitglieder können untereinander Gegenstände tauschen, sich nach Unfällen helfen und sich einen Boost verschaffen, in dem sie sich Windschatten geben. Diese Aktionen füllen den sogenannten „Ultimate-Balken" auf, der alle Mitglieder für kurze Zeit unverwundbar macht und uns einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub verleiht.

Es gibt vier Teams und das erinnert mich an Sonic Heros, denn jedes Teammitglied hat eine spezielle Klasse. Die Racer sind entweder auf Geschwindigkeit, Technik oder Kraft spezialisiert und haben ihre jeweiligen Vor- und Nachteile. Uns hat der Schwerpunkt auf Teamplay gut gefallen, denn das macht die Rennen wesentlich taktischer, als ein simples Rennen von A nach B mit möglichst wenigen Fehlern.

All-Stars Racing hatte allerdings einen größeren Kader an Rennfahrer zu bieten. Die klassischen Sega-Maskottchen, wie B.D Joe, Ai Ai (aus Crazy Taxi) und Beat von Jet Set Radio, sind nicht mehr mit von der Partie, stattdessen bleiben uns nur ein paar der blasseren Figuren aus dem Sonic-Universum - wie zum Beispiel Zavok aus Sonic Lost World. Für ganz harte Fans ist das sicher etwas, aber ich wollte mit den zweiten und dritten Geigen kein Rennen bestreiten. Das Line-Up ist dadurch aber fokussierter, aber die Charaktere sind teilweise so langweilig, dass es uns nie gereizt hat, alle 15 von ihnen anzuspielen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
Team Sonic RacingTeam Sonic Racing

Das Aufmotzen der Karts wurde ebenfalls überarbeitet und wir können jetzt einzelne Teile austauschen, um die Leistung unseres Rennboliden zu tunen. In Team-Adventure finden Events statt, in denen wir die nötigen Credits verdienen, um zufällige Performance-Upgrades und Deko-Teile kaufen zu können. Wir verändern nur drei Bereiche des Autos (vorne, hinten und die Räder), doch das jeweils in den Werten Verteidigung, Boost und Steuerung. Wir können unser Kart mit Lack und Aufklebern verschönern und die einzelnen Racer für später abspeichern.

Neben dem Team-Adventure gibt es noch Online-Multiplayer und Offline-Modi, wie Zeitrennen und Grand Prix. Da wir vor der Veröffentlichung gespielt haben, war es schwer Gegner zu finden, aber das Matchmaking ist schlicht und ihr könnt auch eigene Lobbys erstellen, um mit euren Freunden zusammen zu zocken. Es gibt auch die Option in den Rennen solo anzutreten oder eben als Team. Manche Spieler würden es sicher nicht mögen, wenn ihr Sieg von der KI abhängt, also hat Sumo Digital sich entschieden, diesen Modus optional zu machen.

Sonic und seine Freunde haben einen Kampf vor sich, denn Crash Team Racing Nitro-Fueled erscheint ebenfalls in Kürze. Seinen Platz auf dem Podium hat der Titel in jedem Fall verdient, denn die Teamrennen zwingen uns taktisch zu denken und uns hat gut gefallen, dass die Karts getunt werden können. Die Charakterauswahl ist ein wenig schwach und die Story wird uninteressant vorgetragen, trotzdem ist es ein solides Rennspiel - womöglich das beste unter den Sonic-Titeln.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
Team Sonic RacingTeam Sonic Racing
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
Fokus auf Teamwork, stimmige Steuerung, viele coole Sonic-Referenzen, schicker Stil.
-
uninspirierter Roster, Inszenierung hätte der Geschichte gut getan.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt