Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
No Man's Sky

Synthesis erneuert No Man's Sky mit zahlreichen Qualitätsverbesserungen

Wir können endlich in virtueller Realität reiten und Fotos schießen. Über 300 Fehler wurden behoben.

Diese Woche wurde Spielversion 2.2 für No Man's Sky mit dem sogenannten Synthesis-Update auf allen unterstützten Plattformen bereitgestellt. Sean Murray von Hello Games konnte auf Twitter eine grobe Übersicht der Änderungen präsentieren, im Entwickler-Blog findet ihr alle Verbesserungen im Detail.

Synthesis nimmt vor allem Quality-of-Live-Anpassungen vor, Dinge, die euch Zeit sparen sollen. Im Inventar können wir Gegenstände an bevorzugte Positionen tauschen, regelmäßig benötigte Baupläne und Features sollen schneller und einfacher erreicht werden - solche Sachen. Die gesamte Discovery-Sektion wurde darüber hinaus aktualisiert, um den Spielern zusätzliche Einordnung zu bieten.

Es gibt jedoch auch inhaltliche Änderungen, etwa beim Schiff. Euer Space-Shuttle kann nach dem entsprechenden Upgrade mehr Waren verstauen und in der Schiffsklasse aufsteigen. Wenn ihr mehrere Raumschiffe habt und eines nicht länger benötigt, könnt ihr die alten Modelle mittlerweile auch endlich zerschrotten und Ressourcen dafür einheimsen.

Neue Technologien ermöglichen uns verschiedene Zusatzeffekte, beispielsweise ist es möglich, dass sich das Jetpack schon im Flug regeneriert. Wir können einen mobilen Refiner (damit wandeln wir außerirdische Materialien um) neuerdings an unseren Raumanzug installieren und haben das Teil somit immer dabei. Auch der Terrain-Manipulator wurde überarbeitet, sodass das Werkzeug auch visuell erkennen lässt, was wir gerade damit anstellen.

Ein weiteres Thema ist der Basenbau, der neuerdings dreieckige Formen erlaubt. Gleichzeitig wurden in dieser Komponente und allgemein im Spiel etwa 300 Spielfehler ausgebessert, schreibt Hello Games. Dank Synthesis dürfen wir nun auch in VR wilde Tiere reiten und den Fotomodus verwenden. Außerdem ist es möglich, in der Egoperspektive den Exocraft zu steuern. Alle Überarbeitungen zum Selbstlesen: Hello Games.

No Man's Sky

Ähnliche Texte

No Man's SkyScore

No Man's Sky

KRITIK. Von Magnus Groth-Andersen

Wir haben nach vielen, vielen Stunden in der Unendlichkeit von Hello Games' Universum endlich ein Urteil zu No Man's Sky für euch.



Lädt nächsten Inhalt