Deutsch
Gamereactor
News
Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Square Enix hat derzeit keine Pläne für weitere Final-Fantasy-MMOs

Teil 14 wird einfach immer weiterentwickelt.

Im Jahr 2002 traf Square Enix schon sehr früh die Entscheidung, Final Fantasy XI als MMO zu konzipieren. Die Verkaufszahlen sprachen nicht unbedingt vom Erfolg des Projekts, doch davon ließen sich die Japaner nicht unterbringen. Anschließend folgte Final Fantasy XIV, das seit seinem Launch mehrfach umfangreich überarbeitet wurde (zuletzt mit der Erweiterung Shadowkeepers). Die ganze Arbeit macht sich das Studio natürlich nicht umsonst, denn FF14 gehört heute zu einem der erfolgreicheren MMORPGs, das stabile Abonnentenzahlen vorweisen kann.

Das bedeutet jedoch nicht, dass das MMO-Genre ein fester Bestandteil des Final-Fantasy-Universums wird, meint Square Enix. Derzeit bestehen laut den Japanern keine Pläne, weitere Final-Fantasy-MMOs zu veröffentlichen, wie der Game Director Naoki Yoshida den deutschen Kollegen von Spieletipps auf der Gamescom erzählte. Square Enix wird stattdessen die Ressourcen einsetzen, um das Interesse an Final Fantasy XIV: A Realm Reborn aufrechtzuerhalten. Fans werden sich auf kurz oder lang also auf neue Inhalte für Teil 14 freuen dürfen.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.