Deutsch
Gamereactor
News
PUBG Mobile

Spieler versenkten 2020 täglich über 6 Millionen Euro in PUBG Mobile

Die Leute haben eine Menge Zeit und offenbar auch einiges auf der hohen Kante.

  • Alicia Chang

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Wir alle wissen, dass Handyspiele, die "kostenlos" angeboten und gespielt werden können, in Wahrheit perfide Geldfallen sind, in denen wir sehr wahrscheinlich dazu gedrängt werden, etwas zu kaufen. PUBG Mobile ist eine dieser Anwendungen, die durch den Verkauf von kosmetischen Inhalten jede Menge Geld in die Kassen der Entwickler bei Tencent spült. Sensortower hat ausgerechnet, wie gewaltig diese Einnahmen basierend auf ihren Daten ungefähr sein müssten.

Das Spiel soll bereits über 5 Milliarden US-Dollar überschritten haben, seit es 2018 gestartet wurde. Allein im Jahr 2020 habe PUBG Mobile 2,7 Milliarden US-Dollar angesammelt, das sind 6,4 Millionen Euro täglich. Wie viele andere Handyspiele profitiert auch PUBG Mobile von der Pandemiesituation, da die Spieler eher dazu bereit scheinen, sich in solche Geschäftsmodelle zu investieren. Mehr als die Hälfte des Umsatzes stammt aus China.

PUBG Mobile

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.