Deutsch
Gamereactor
Vorschauen
SimCity

Sim City

"Alles ist simuliert." Und damit meint Entwickler Maxis auch wirklich alles. Denn was wir auf dem Bildschirm sehen ist immer Teil der Simulation. Nichts ist hier einfach nur wegen eines besseren Aussehens ins Spiel eingebaut worden. Alles hat seine Berechtigung und seinen Grund.

HQ

Trotzdem sind solche Aussagen für Spieler immer eine schwierige Sache. Wir können sie nur akzeptieren, hinnehmen und das Beste hoffen. Aber ich sitze jetzt hier und klicke wahllos auf die Einwohner der Stadt und habe das Gefühl, dass diesmal auch wirklich etwas hinter diesem Versprechen steckt.

Dabei müssen wir gar nicht so weit schauen, sondern blicken einfach mal auf die Straßen unserer virtuellen Stadt. Wählen wir hier ein Auto an, erfahren wir sofort, woher es kommt und wohin es fährt. Ein Fahrzeug zum Beispiel wird von einem Fabrikarbeiter zur Arbeit gesteuert, ein anderes von einem Mann, der sich eigentlich einen Burger kaufen wollte, nun aber nach Hause fährt, weil er keinen passenden Laden gefunden hat. Ein schlechtes Zeichen für mich und meine Aufbaustrategie, stelle ich fest. Ach, und die Leute drüben auf dem Fußballfeld spielen ganz zufälligerweise auch tatsächlich Fußball.

Weil ich aber nur 20 Minuten Zeit zum Anspielen habe, höre ich nun erst einmal auf, im Leben des Kleinbürgers herumzuschnüffeln und wende mich den wirklich wichtigen Themen zu. Die sind nicht ohne, denn die Hälfte meiner Stadt hat Probleme mit der Wasserversorgung. Die Feuerwehr arbeitet nur unzureichend und die Kläranlagen kommen nur schwer hinterher. Es fehlt an Wohnraum, Läden und Fabriken. Immer wieder informieren mich kleine Hinweise und Sprechblasen über der Stadt über die Bedürfnisse der Einwohner.

HQ
SimCitySimCity
Gerade herrascht ein Wassermangel in der Stadt. Deshalb kann auch die Feuerwehr nicht wie gewohnt ihrer Arbeit nachgehen.

Die Menge an Informationen erschlägt mich schlicht und dabei hat meine Stadt in dieser Demoversion gerade einmal 2500 Einwohner. Aber die Art und Weise, wie sie uns präsentiert werden, ist gut gelöst. Jede Information ist nur einen Klick entfernt und wir werden nie mit mehr Inhalten beladen, als wir in diesem Moment benötigen. Die speziellen Farben jeder Zone werden nur sichtbar, wenn ich wir auch das Zonen-Werkzeug eingeschaltet haben. Klicken wir auf den Knopf für die Kläranlagen, sehen wir das Wasser förmlich durch die Rohre fließen und kommen so der überforderten Außenstelle auf die Schliche. Gleiches gilt für die Feuerwehr, die Wasserversorgung und worüber man sich sonst so informieren will. Es ist tatsächlich einfach toll, dieses System zu nutzen.

Unermüdlich klicke und klicke ich. Neben neuen Familienhäusern entstehen in meiner Kleinstadt neue Straßen und Läden. Die Steuern füllen meine Kassen und die Einwohner sind glücklich. Aber rastlos und in Anbetracht der begrenzten Zeit baue ich weiter aus, so schnell ich nur kann. Dann erhalte ich plötzlich das Angebot für eine Mission. Der Meteorologe hat eine Hitzewelle vorausgesagt und das Risiko für Waldbrände steigt rasant an - Wir müssen natürlich verhindern, dass dabei Schlimmeres passiert. Ob ich die Herausforderung annehme? Derzeit verdiene ich etwa 3000 Dollar pro Stunde und es gäbe satte 50.000 Dollar Belohnung, wenn ich die Herausforderung schaffe. Doch ich lehne ab, denn alles was ich will, ist bauen, bauen und bauen.

Bevor ich aber meine gierigen Architektenhände wieder an die Demoversion bekomme, erklären mir die Entwickler von Maxis die neuen Features, die exklusiv auf der Gamescom enthüllt wurden. Ich erfahre wie man mit Citylog umgeht, das sich viel vom Autolog aus der Need for Speed-Serie und Battlelog von Battlefield abgeschaut hat. Hier können wir beispielsweise verfolgen, was unsere Freunde gerade so machen.

Wichtiger ist jedoch, dass wir hier einen Blick auf den virtuellen, internationalen Markt werfen, dessen Preise durch Angebot und Nachfrage reguliert werden. Derzeit, und das klingt für den ein oder anderen Autofahrer sicher vertraut, etwa steigt der Ölpreis. Wer seine Produktion aber nach dem Weltmarkt ausrichtet und sich spezialisiert, kann von den Preisschwankungen profitieren und seine Waren gewinnbringend absetzen. Es ist eine globale Herausforderung, die alle Spieler gemeinsam lösen können und müssen, denn die steigende Arbeitslosigkeit gestaltet auch die Schaffung neuer Arbeitsplätze schwierig.

SimCity
Alles ist verbunden und vernetzt und es gibt viele kleine Missionen zum lösen - Sim City lebt und ist voll simuliert.

Im Moment aber konzentriere ich mich voll und ganz auf das Bauen von Familienhäusern. Und ich plage mich dazu mit der Entscheidung, ob ich einige Nebenstraßen errichten sollte, um die stark befahrene Hauptstraße, welche die Westseite der Stadt mit dem industriellen Stadtteil verbindet, zu entlasten. Bauen, bauen, bauen. Klick, klick, klick. Ich bin vollkommen gefangen. "Es ist noch eine frühe Alpha-Version", erklären die Entwickler, nur für den Fall, dass mir einige Fehler im Spiel auffallen sollten. Aber selbst wenn es die geben würde, in diesem Moment würde ich keine sehen. Ich könnte diese Demo-Version auf der Stelle mit nach Hause nehmen und wäre vollkommen zufrieden.

SimCity
SimCity
SimCity
SimCity

Ähnliche Texte

Sim CityScore

Sim City

KRITIK. Von Rasmus Lund-Hansen

Nach zehn Jahren Pause dürfen wir endlich wieder Bürgermeister spielen. Es gibt viele neue Möglichkeiten, aber auch Grenzen.

Sim City bald offline spielbar

Sim City bald offline spielbar

NEWS. Von Martin Eiser

Electronic Arts musste jede Menge Kritik dafür einstecken, dass seine Städtebausimulation Sim City nicht ohne Internetverbindung spielbar war. Jetzt soll sich daran etwas...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.