Deutsch
Gamereactor
Vorschauen
Sekiro: Shadows Die Twice

Sekiro: Shadows Die Twice

Wir haben die E3 2018 genutzt, um eine Runde bei Sekiro: Shadows Die Twice sterben zu gehen, dem neuen Game von From Software.

Demon's Souls, Bloodborne und Dark Souls sind für einige Spieler die heilige Dreifaltigkeit - Pioniere bei Schwierigkeit und Brutalität in Videospielen. Das japanische Studio From Software ist der ungekrönte König dieser fordernden Spiele. Dark Souls III ist vor zwei Jahren erschienen und mit Spielen wie Lords of the Fallen, Nioh und dem sehnlichst erwarteten Code Vein wächst die Konkurrenz. Zeit für From Software, ihre Dominanz unter Beweis zu stellen - und das soll mit Sekiro: Shadows Die Twice geschehen.

Das Actionspiel verabschiedet sich vom düsteren Mittelalter Dark Souls und den gotischen Gassen von Bloodborne. From Software hat sich von seiner japanischen Heimat inspirieren lassen und die späte japanische Sengoku-Periode ins Auge gefasst. Aber: Die Entwickler wollten natürlich etwas düsteres, verrückteres und fantastischeres, als die tatsächliche historische Periode.

Die Spielsession begann mit einem Panoramablick über die Welt, mit japanischen Häusern vor einem pittoresken Hintergrund. In der Ferne zeigt sich ein riesigs Schloss über den Wolken. Genau das meinten die Entwickler mit ihrer fantastischeren Interpretation der Zeitperiode, denn auf dieser Seite der Berge gab es weder Schlösser noch wurde es von gigantischen Schlangen bewacht. Trotzdem zeigt sich die historische Inspiration deutlich. Trotz der frühen Version ist die Optik beeindruckend. Die wunderschönen Kirschbäume, die turmhohen Schlösser und die schneebedeckten Berge sind der perfekte Hintergrund für die rohe und intensive Action.

Sekiro: Shadows Die TwiceSekiro: Shadows Die Twice

From Software wollte außerdem zeigen, wie sich Sekiro von seinen Vorgängern unterscheidet, besonders bei Story, Bewegung und Waffen. Dark Souls und Bloodborne sind rein immersive Erfahrungen und huldigen dem Verhalten der Spieler. In Sekiro: Shadows Die Twice sucht From Software die Balance zwischen klarer Geschichte und einer mystischen Welt, die durch getrennte Durchgänge definiert wird. All das soll durch eine besser erklärte Geschichte und eine wahre Hauptfigur erreicht werden, kombiniert mit dem reizvollen Forscherdrang eines Souls-Games.

Sekiro bietet keine große Auswahl an Schwertern und Äxten, sondern setzt auf Katanas und einen anpassbaren Arm. Mitten im Kampf kann der Spieler das Aussehen des Arms in kleine Äxte, Schielde oder Projektile wandeln. Die gelungene Kombination von Samuraischwertkämpfen mit den Fähigkeiten des Arms sind überlebenswichtig. Alles passiert jetzt viel schneller und die Spieler müssen die Umgebung für Puzzle und Kämpfe stärker nutzen. Dafür besitzen wir jetzt einen Enterhaken, ähnlich wie in Just Cause 3 oder Assassin's Creed: Syndicate. Wir können frei zwischen Baumwipfeln, Dächern und Berghängen springen, während wir noch im Kampf sind. Das wurde bei einem Bosskampf vorgeführt, bei dem aus einem blühenden Kirschbaum tödliche Attacken aus der Luft ausgeführt wurden.

Dark Souls ist immer mehr Verteidigung gewesen, Bloodborne dagegen schnelle Offensive. Sekiro: Shadows Die Twice verbindet diese zwei Schulen mit intensiven Schwertkämpfen, bei denen Timing und Präzision im Mittelpunkt stehen. Wenn sie korrekt ausgeführt werden, wirken die Angriffe wie aus brutalen Old-School-Samuraifilmen. Das bedeutet jede Menge Blut und übertriebene Finisher. Irgendwie ziemlich Kill-Bill-Style...

Die Demo wirkte wie die perfekte Evolution der geliebten Formel. Trotz des großen Wettbewerbs scheinen die Entwickler bei From Software die Könige des fordernden Gamedesigns zu bleiben.

Sekiro: Shadows Die TwiceSekiro: Shadows Die Twice
Sekiro: Shadows Die TwiceSekiro: Shadows Die Twice
Sekiro: Shadows Die TwiceSekiro: Shadows Die Twice

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.