Deutsch
Gamereactor
News
Destiny 2

Saison der Verlorenen in Destiny 2: Shattered Realm wurde im „Metroidvania-Stil" gestaltet

Wir sprechen mit Robbie Stevens von Bungie über die neueste Content-Staffel des Loot-Shooters.

HQ

Ende August sprach Bungie in einem Nicht-Gamescom-Livestream unmittelbar vor dem Start der Gamescom über Destiny 2. Bei der Gelegenheit haben wir mehr Informationen über das kommende Add-On The Witch Queen bekommen und eine grobe Idee zum Ende des aktuellen Lebenszyklus von Destiny 2 erhalten. Gleichzeitig wurde die aktuelle Live-Service-Staffel gestartet - die Saison der Verlorenen (im Englischen "Season of the Lost").

Hüter konnten in den letzten zwei Wochen einige der Inhalte erkunden, zu denen Bungie ihnen bereits jetzt Zugang gewährt. Da sich die 15. Staffel jedoch deutlich länger hinziehen wird, als es bei früheren Episoden der Fall war, wollten wir vom Entwickler erfahren, wie das Studio beabsichtigt, die Fans bis zur Landung von Destiny 2: The Witch Queen im Februar nächsten Jahres zu beschäftigen. Um Antworten auf unsere Fragen zu erhalten, haben wir uns kürzlich mit Robbie Stevens und Nikko Stevens von Bungie getroffen und noch einmal im Detail aufgedröselt, was die Saison der Verlorenen zu bieten hat. Die Entwickler sprachen dabei auch darüber, wie sie das Engagement der Community in den nächsten Monaten aufrechterhalten wollen.

„Wir wollten sicherstellen, dass sich die Saison der Verlorenen wie der wesentliche Prolog von The Witch Queen anfühlt", erklärt der Assistant Game Director von Destiny 2, Robbie Stevens, im Interview. „Das fanden wir super wichtig, denn wir wussten, sobald wir The Witch Queen ankündigen würden, werden wir den Leuten etwas geben wollen, in das sie sofort einsteigen können. [Die Spieler sollten aber gleichzeitig verstehen] können, wohin die Geschichte geht und wie sich das Gameplay, das wir anstreben, [formt]."

"Wir haben diese Saison absichtlich mit dem Wissen entworfen, dass es ein bisschen langsamer ist", fuhr Stevens wenig später fort. "Ihr habt vielleicht bemerkt, wie einige der Fähigkeiten und Dinge auf dem Kompass des Wegfinders freigeschaltet werden, aber wir haben versucht sicherzustellen, dass [...] sich der 'Shattered Realm - die wöchentliche Missionsaktivität - über einen längeren Zeitraum hinweg wie eine Art Zwiebel mit vielen verschiedenen Schichten entfaltet. Diese Sache weist eigentlich eine Art Metroidvania-Stil auf, da man in den kommenden Wochen umso mehr [Geheimnisse] aufdecken wird [...], je mehr Fähigkeiten man zur Verfügung hat. Es wird immer mehr zum Entdecken geben."

In unserem exklusiven Interview mit Stevens und Stevens sprechen wir auch über die Hexenkönigin Savathun, die Entwicklung exotischer Ausrüstung und über das für diesen Dezember geplanten 30. Geburtstag von Bungie. Die Season of the Lost ist ab sofort in Destiny 2 verfügbar, einige Inhalte des Live-Service-Spiels könnt ihr kostenlos nutzen.

HQ
Destiny 2

Ähnliche Texte

Destiny 2: WarmindScore

Destiny 2: Warmind

KRITIK. Von Kim Orremark

Die erste Erweiterung von Destiny 2 war eine heftige Enttäuschung. Nun ist die Zeit von Warmind gekommen...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.