Gamereactor Deutschland. Die frischesten Videogametrailer und Videointerviews von den größten Messen und Events weltweit anschauen. Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Roller Champions

Roller Champions

Wir haben in Ubisofts Free-to-Play Sportspiel ordentlich Gegner aus der Bahn geschoben und Punkte gemacht.

HQ

In den letzten Wochen ging es dann ganz schnell - erst war es relativ ruhig um Ubisofts Free-to-Play Sportspiel Roller Champions und dann wurde plötzlich ein Veröffentlichungstermin für Ende Mai angekündigt. Jetzt ist es fast soweit und Roller Champions wird ab morgen erhältlich sein. Wir durften uns das Spiel schon vorab ansehen und sind angenehm überrascht.

HQ

Als ich zu dem Review-Event für Roller Champion eingeladen wurde, war ich ziemlich skeptisch. Es ist schon ungewöhnlich für einen so großen Publisher, sein Spiel quasi einfach so auf den Markt zu werfen. Aber nach ein paar Stunden mit dem Spiel kann ich sagen das es zugänglich, aber wettbewerbsorientiert ist und keineswegs übereilt veröffentlicht wurde.

Das Spiel kombiniert eine ganze Reihe von Sportarten. Roller Derby bei den Bewegungen, Football bei Körperkontakt und ein bisschen Handball bei den Würfen. Diese Kombination sollte eigentlich nicht funktionieren, aber das tut sie. Das Gameplay hat einen schönen Flow und die Mechaniken sind harmonisch - besonders wenn Teamplay ins Spiel kommt.

Werbung:
Roller ChampionsRoller Champions

Das Punktesystem ist interessant und macht Roller Champions so originell, denn wir können den Ball nicht einfach ins Ziel werfen, sondern müssen ihn erst durch eine Reihe von Toren bugsieren. Diese Tore tauchen in vier vorherbestimmten Arealen der zylindrischen Arena auf und wenn wir das vierte Tor passiert haben, dann öffnet sich das eigentlich Ziel. Wir können den Ball aber auch weiter durch die anderen Tore tragen, um mehr Punkte zu bekommen: Eine Runde bringt einen Punkt, zwei Runden drei und drei Runden fünf Punkte. Es ist natürlich schwer für drei Runden in Ballbesitz zu bleiben - ihr müsst als Team entscheiden ob euch ein schneller Punkt reicht oder ob ihr euch an der vollen Distanz versuchen wollt.

Das Gameplay hat aber noch mehr zu bieten, denn die Roller Champions müssen an den Seiten der Arena Fahrt aufnehmen, ähnlich wie ein Skateboarder in einer Half-Pipe. Es gibt zwei Tackles - einmal der klassische Bodycheck und einen Aufwärtshaken. In Ballbesitz könnt ihr ausweichen, mit Hilfe von Teamkameraden eure Geschwindigkeit boosten und Pässe werfen oder fordern. Ein zugängliches und leicht zu lernendes Sportspiel, das aber überraschend unterhaltsam ist und viel Spieltiefe hat.

Roller ChampionsRoller Champions
Werbung:

Roller Champions macht richtig Spaß und ist sehr wettbewerbsorientiert. Ein tolles Spiel um sich für 20-30 Minuten die Zeit zu vertreiben oder mit ein paar Freunden zu spielen. Aber es ist kein richtiges Live-Service Spiel in das ihr für Wochen abtaucht, denn es gibt eigentlich keinen wirklichen Fortschritt, der euch nach etlichen Stunden noch motivieren könnte.

Das Fortschrittssystem dreht sich um den Zuwachs an Fans, die ihr mit der Teilnahme und dem Gewinn von Spielen auf euch aufmerksam macht. Die Zahl der Fans sorgt für Fortschritt im Battlepass, der in eine kostenlose und eine kostenpflichtige Sparte unterteilt ist. Damit schaltet ihr auch die vier verfügbaren Arenen frei und wirklich jeder Spielmodus und spielbare Abschnitt des Spiels steht euch schon nach zehn Matches zur Verfügung.

Kosmetische Gegenstände und das Aussehen eures Roller Champions haben keinerlei Effekt auf das Gameplay. Wenn ihr nicht mit dem Standard-Champion unterwegs sein wollt, dann müsst ihr im Battle Pass Fortschritte machen, um Loot-Bälle zu verdienen, damit ihr an neue Gegenstände kommt oder ihr gebt echtes Geld im Shop aus.

Das Problem dabei - das Fortschrittssystem ist nicht sehr intuitiv und fühlt sich auch nicht sehr lohnend an. Richtigen Fortschritt macht ihr in den Rangspielen, aber den meiden viele Spieler, weil die Herausforderung (und in einem Teamspiel auch die Verantwortung) immer weiter steigt.

HQ

Ich hatte richtig Spaß mit Roller Champions und wurde bestens unterhalten. Es bleibt die Frage, wie lange sich das Konzept frisch anfühlen wird. Aber die Roadmap für Roller Champions verspricht neue Arenen, Battle Pässe und Spiel-Modi. Roller Champions ist ein hochwertiges, sehr wettbewerbsorientiertes Spiel mit einem soliden Fundament. Hoffentlich kann Ubisoft das Spiel langfristig mit Inhalten versorgen.

07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
Packendes, wettbewerbsorientiertes Gameplay. Optisch toll. Macht viel Spaß.
-
Fortschrittsystem uninspiriert. Wenig Inhalte.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

0
Roller ChampionsScore

Roller Champions

KRITIK. Von Ben Lyons

Wir haben in Ubisofts Free-to-Play Sportspiel ordentlich Gegner aus der Bahn geschoben und Punkte gemacht.



Lädt nächsten Inhalt