Deutsch
Gamereactor
News
Rogue Company

Rogue Company: Hi-Rez Studios beschreibt Inhalte aus Staffel 1

Der Free-to-Play-Shooter wird 2021 auf ein Saisonmodell umgestellt.

Hi-Rez Studios hat am Abend eine Reihe neuer Inhalte vorgestellt, die im Laufe des Jahres in verschiedenen Spielen des Unternehmens eingeführt werden. Um die Spieler 2021 stärker an Rogue Company zu binden, wird der Free-to-Play-Shooter auf ein saisonales Modell umgestellt. Details dieses ersten Saison-Updates wurden am Abend in einer groben Roadmap vorgestellt.

In der ersten Phase dieses Plans wird ein neuer Charakter ins Spiel eingeführt. Kestrel soll eine der erfahrensten Schurken des Spiels sein, allerdings ist sie offiziell bereits in den Ruhestand versetzt worden. Aus einem unbekannten Grund kehrt sie ihren unternehmerischen Tätigkeiten jedoch den Rücken zu, um sich noch einmal in den Kampf zu werfen. Hi-Rez zufolge ist die Figur äußerst aggressiv und greift im Kampf auf an ihren Armen befestigte Minidrohnen zurück.

Die Entwickler haben außerdem einen Zwei-gegen-Zwei-Spielmodus namens "Wingman" mit deutlich geschrumpfter Kartengröße vorgestellt. Genau wie Gunfight von Call of Duty: Modern Warfare kommt es hier auf Teamwork und individuelle Befähigung an. Die Spielvariante soll nächste Woche auf allen Plattformen verfügbar werden, den genauen Termin ist uns das Studio noch schuldig.

Rogue Company wird im Laufe des Jahres eine neue Karte in einer verlassenen Raketenbasis irgendwo im Südpazifik bekommen. Der Schauplatz "The Hallows" soll in allen Standardmodi verfügbar werden und gleichzeitig der Austragungsort eines speziellen Events sein. Passend zum Thema der Map muss sich ein Team zusammentun, um einen geplanten Raketenstart abzuwenden. Genaue Details zum erwarteten Startpunkt der Karte wurden nicht kommuniziert.

Hi-Rez Studios wird sich in Saison 1 außerdem dem Rangsystem des Third-Person-Shooters zuwenden. Zwischen den Divisionen auf- bzw. abzusteigen soll für die Nutzer in Zukunft nicht nur transparenter, sondern auch erheblich vereinfacht werden. Dadurch könnte sichergestellt werden, dass die Spieler nicht auf einem Niveau festhängen und immer mit den gleichen Konkurrenten spielen müssen.

Abgerundet werden die Meldungen zur ersten Saison von Rogue Company mit Details zu einem Battle-Pass-Fortschrittssystem. 50 Stufen an Belohnungen schaltet ihr frei, wenn ihr besonders viel Zeit in das Spiel steckt und fleißig Herausforderungen abschließt. Neben kostenlosen Inhalten, die man bereits für das regelmäßige Anmelden auf den Spielservern bekommt, wird es eine kostenpflichtige Variante mit mehr Extras geben.

Zu guter Letzt stellten die Entwickler einen sogenannten Year-1-Pass vor, den die Leute kaufen sollen, wenn sie sofortigen Zugriff auf alle verfügbaren Charaktere haben wollen. Im Vergleich zum Einzelkauf der geplanten DLC-Figuren spart man beim Bundle wohl etwas Geld und erhält obendrein einige Belohnungen. Die genauen Preise werden erst zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.

Rogue Company

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.