Deutsch
Gamereactor
News
Destiny 2

Riot und Bungie verklagen zusammen eine Gruppe, die Cheat-Software verkauft

Valorant und Destiny 2 wehren sich gegen die Hacks eines US-amerikanischen Unternehmens.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Cheat-Codes können in Einzelspielerspielen für Spaß sorgen, doch wenn die Leute online schummeln, ist das eine ganz andere Sache, die im schlimmsten Fall die Erfahrung aller Beteiligten ruinieren kann. Bungie und Riot Games haben sich deshalb zusammengeschlossen, um ihre Online-Spiele vor solchen Schummlern zu schützen. Wie Polygon schreibt, stellt eine Anwaltskanzler die Webseitenbetreiber von GatorCheat vor ein kalifornisches Gericht, um "ein Portfolio böswilliger Cheats und Hacks" zu beenden, unter denen die Spiele Destiny 2 und Valorant leiden.

Die Anwälte der beiden Unternehmen beschuldigen GatorCheat und dessen Mitarbeiter, betrügerische Programme über ihre Webseite, E-Mails und Messaging-Dienste, wie Telegram und Discord, verkauft zu haben. Die vertriebene Software soll verschiedene unfaire Vorteile ermöglichen und speziell dafür entwickelt worden sein, um die Anti-Cheat-Systeme von Riot Games und Bungie zu umgehen. Die Destiny-Entwickler haben GatorCheats letztes Jahr bereits eine Unterlassungsverfügung ausgestellt, doch seitdem soll der Verkauf der Software nicht eingestellt worden sein.

Destiny 2Destiny 2
Destiny 2 und Valorant.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte

Destiny 2: WarmindScore

Destiny 2: Warmind

KRITIK. Von Kim Orremark

Die erste Erweiterung von Destiny 2 war eine heftige Enttäuschung. Nun ist die Zeit von Warmind gekommen...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.