Deutsch
Gamereactor
News
Call of Duty: Warzone

Raven Software verspricht bevorstehende Änderungen am Gleichgewicht in Call of Duty: Warzone

DMR 14, Type 63, Mac 10 und die Doppelpistolen sollen abgeschwächt werden.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Call of Duty: Black Ops Cold War hat Spielern in einen politischen Machtkampf zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Sowjetunion geschickt. Für Spieler von Call of Duty: Warzone war der Start der neuesten Ausgabe des jährlich erscheinenden Ego-Shooters aber nicht nur ein freudiges Ereignis, denn das Battle-Royale-Erlebnis wurde durch unausbalancierte Waffen für viele Fans ruiniert.

Alle fraglichen Gegenstände, die laut vielen Spielern negativ die Spielbalance beeinflussen sollen, stammen aus Call of Duty: Black Ops Cold War, da der Titel ebenfalls auf die beliebte Multiplayer-Komponente aus dem letzten Jahr zurückgreift. Eines der verantwortlichen Entwicklerstudios, Raven Software, verspricht baldige Besserung: "Ärgert euch nicht! Wir haben euch gehört und in Kürze wird ein Update zur Spielbalance veröffentlicht, um Bedenken hinsichtlich der [Waffen] DMR 14, Type 63, Mac 10, sowie den Doppelpistolen auszuräumen."

Die Kritik richtete sich insbesondere gegen das DMR-14-Gewehr, das aufgrund seiner hohen Werte für kurze Zeit das Battle-Royale-Geschehen dominierte. Raven Software weist darauf hin, dass sich dieses Balance-Update lediglich auf die Warzone-Spielerfahrung auswirken wird. Die Mehrspielermodi von Black Ops Cold War sind davon also nicht betroffen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Call of Duty: Warzone

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.