Deutsch
Gamereactor
News
Rainbow Six: Quarantine

Rainbow Six: Quarantine wird im April 2020 erwartet

Ubisoft grenzt das vermutete Veröffentlichungszeitfenster für ihre Anleger ein.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Rainbow Six: Quarantine wurde auf der E3 2019 angekündigt und erweitert den kompetitiven Multiplayer-Shooter mit einem PvE-Element. Die Idee hinter dem Titel geht auf einen Standalone-Spielmodus namens Outbreak zurück, der im Jahr 2018 viele Spieler begeistern konnte. Seitdem hat Ubisoft an den Inhalten in Siege herumgebastelt und die Bedrohung angepasst. Aliens sind mittlerweile zombieähnliche Lebewesen und die Prämisse wurde um neue Funktionen erweitert.

Wenn alles nach Plan verläuft, wird der Publisher Quarantine voraussichtlich Anfang nächsten Jahres veröffentlichen, schreibt Game Informer. Ubisoft verriet kürzlich in einem Investorengespräch, dass der Titel Ende des kommenden Geschäftsjahres erscheinen wird. Vor dem 30. Anfang April 2020 können wir also mit den taktischen Kämpfen gegen infizierte Bestien rechnen.

Anfang nächsten Jahres hat Ubisoft bereits einige spannende Spiele in der Pipeline. Gods & Monsters landet am 25. Februar, kurz darauf folgt Watch Dogs: Legion am 6. März. Mit dem potentiellen Start von Quarantine haben die Franzosen ein interessantes und sehr unterschiedliches Line-Up erarbeitet, das das kommende Jahr mit einem Paukenschlag einläuten könnte.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.