Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Rainbow Six: Siege

Rainbow Siege: Six bannt Spieler, die Matches mit Chat-Exploit abstürzen lassen

Ubisofts FPS hatte zuletzt einige Probleme mit Spielern, die einen Fehler im Chatsystem missbrauchten. Wer das ausgenutzt hat, muss jetzt mit Strafen rechnen.

Rainbow Six: Siege hatte kürzlich ein interessantes Problem: Einige freche Spieler haben herausgefunden, dass man das Spiel zum Absturz bringen konnte, wenn bestimmte Interpunktionszeichen und Symbole wiederholt in den Chat gespammt wurden. Das konnte bei Mitspielern zu merklichen Verzögerungen im Spielgeschehen führen und unter Umständen sogar zum Absturz. Besonders frustrierend war für viele Fans der kompetitiven Szene, dass der Exploit auch von feigen Personen in der Rangliste missbraucht wurde.

Der Multiplayer-Shooter ist kein Unbekannter, wenn es um toxisches Verhalten geht, doch das Spielerlebnis fremder Menschen zum Absturz zu bringen ist selbst für Ubisoft zu viel des Guten. Sie haben deshalb den Bannhammer ausgepackt und bestrafen die Halunken, die das System ausgenutzt haben. Wie lange ein solches Verbot erteilt wird, ist nicht bekannt, aber es hängt wohl in erster Linie damit zusammen, wie häufig jemand den Trick eingesetzt hat.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Rainbow Six: Siege

Ähnliche Texte

Rainbow Six: SiegeScore

Rainbow Six: Siege

KRITIK. Von Anders Mai

Ubisofts populärer Shooter kehrt nach Rainbow Six: Vegas 2 von 2008 wieder zurück. Ist Siege nun das Spiel, auf das die Fans gewartet haben?

Lädt nächsten Inhalt