Deutsch
Gamereactor
News
PUBG Mobile

PUBG Mobile: Bannhammer erwischt im Dezember über zwei Millionen Hacker

Auf allen Spieler-Niveaus versammeln sich schwarze Schafe.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Da Fortnite von iOS-Plattformen verbannt wurde, müssen sich die Spieler natürlich nach neuen Möglichkeiten umschauen und Tencents Actionspiel PUBG Mobile ist eine naheliegende Alternative. Die Entwickler haben jedoch weiterhin Probleme mit lästigen Betrügern, deshalb schwingen sie großzügig den Bannhammer. Auf dem offiziellen Twitter-Account des Spiels erfahren wir, dass Mitte Dezember über 2 Millionen Accounts gesperrt wurden, weil sie gecheatet haben.

Häufig kommen X-Ray-Mods zum Einsatz, die Leuten dabei helfen, andere Spieler durch Wände hindurch zu erkennen. Das wird gekoppelt mit Auto-Aim-Hacks und anderen Modifikation für die bestehenden Charaktermodelle. Zwei Millionen Konten mögen viel erscheinen, doch das entspricht wohl nur 4 Prozent der täglich aktiven Spieler, schreibt Gamespot.

PUBG Mobile
PUBG MobilePUBG Mobile

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.