Deutsch
Gamereactor
News
Prototype 2

Prototyp-Entwickler abgestraft

Activision entlässt einige Mitarbeiter

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Wie Activition jetzt gegenüber Game Informer bestätigte, wird das Entwicklerstudio Radical Entertainment, dass für die Prototype-Reihe bekannt wurde, zukünftig keine eigenen Projekte für den Publisher mehr übernehmen. Stattdessen müssten sie nun lernen, andere Entwicklerstudios zu unterstützen.

Grund dafür seien die schlechten Verkaufszahlen von Prototype 2. "Radical ist ein sehr talentiertes Studio und ist ein großartiger Partner von Activision. Doch obwohl wir eine Menge in die Prototype-Marke investiert haben, hat sie nicht die breite Masse der Käufer angesprochen."

Um wie viele Mitarbeiter genau die Entwicklerschmiede verkleinert wird, ist noch nicht klar. Derzeit arbeiten 90 Entwickler bei Radical Entertainment. Geschlossen wird das Studio allerdings nicht, sagt Activision. "Wir haben uns mit dem Team getroffen und Optionen für die Zukunft durchgespielt. Am liebsten würden wir das Team natürlich so belassen, aber es ist noch zu früh, um zu diesem Zeitpunkt mehr zu sagen."

Prototype 2

Ähnliche Texte

Prototype 2Score

Prototype 2

KRITIK. Von Christian Gaca

Wer fette Action liebt und gerne an New Yorker Häusern entlang klettert, kommt an Heller & Mercer nicht vorbei.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.