Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Kritiken
Pokémon Schild/Schwert

Pokémon Schild/Schwert

Game Freak startet die achte Pokémon-Generation auf der Nintendo Switch und entfesselt darin die innere Stärke unserer treuen Begleiter.

Als Pokémon Let's Go Pikachu/ Let's Go Evoli im letzten Jahr erschienen, war es sicher nicht das, was sich die Fans vorgestellt hatten. Die instinktive Reaktion einiger Spieler war Enttäuschung und Empörung (obwohl die beiden Titel wirklich nicht schlecht waren). Die Switch-Besitzer sehnten sich zwar nach einem Pokémon-Spiel für den großen Bildschirm in ihrem Wohnzimmer, doch Let's Go war nicht das, was sie sich wünschten. Etwa um diese Zeit herum kündigte der Produzent Junicho Masuda an, dass sein Team mehr Zeit für das erste "echte" Pokémon auf die Switch brauche und dass es dieses Projekt den Beginn der achten Pokémon-Generation markieren würde.

Und so wurden die Let's-Go-Spiele zum Bindeglied zwischen dem traditionellen Pokémon und Pokémon Go. Es war ein kleiner Snack, um den Pokémon-Hunger für zwischendurch zu stillen, bis der nächste Teil endlich fertig wurde. Diese neuen Spiele sollten endlich zeigen, wie ein Pokémon aussieht, das dem "Gefängnis" des 3DS entflieht. Das Pokémon-Team konnte die technischen Einschränkungen endlich hinter sich lassen und den Fans die Zukunft der Serie zeigen. Doch genau wie bei Fire Emblem: Three Houses oder Luigi's Mansion 3 war der Erwartungsdruck riesig. Dieser Teil musste großartig werden, innovativ sein und die Dualität der Switch nutzen, um die Fans daran zu erinnern, warum sie sich einst in das immer größer werdende Pokémon-Universum verliebt hatten.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pokémon Schild/SchwertPokémon Schild/Schwert
Pokémon Schild/Schwert ist innovativ und bleibt dabei seinen eigenen Wurzeln treu.

Dieser kleine Exkurs führt uns in die Gegenwart und zur Dämmerung von Pokémon Schild/Schwert, dem bisher vermutlich ambitioniertesten Projekt des Entwicklers Game Freak. Hunderte Kreaturen warten darauf eingefangen und trainiert zu werden, es gibt eine völlig neue Region, die erkundet werden will, Mechaniken werden aufgefrischt und wir erleben eine völlig neue Art, in das Spiel einzutauchen - mit dem Pro-Controller in den Händen vor unserem riesigen Flatscreen.

Willkommen in der Galar-Region: Diese Welt ist von den sanften Hügeln der britischen Inseln inspiriert, zeigt geschäftige Metropolen und kleine Dörfer. Das ist eure Heimat und wie es die Tradition verlangt, müsst ihr auf eine große Reise gehen, um zum Champion der Region gekrönt zu werden - der beste Trainer. Ihr müsst in Galar die sogenannte Arena-Herausforderung meistern, die euch gegen acht mächtige Arenaleiter antreten lässt - einen nach dem anderen. Wenn ihr sie alle besiegt, dürft ihr irgendwann den amtierenden Champion herauszufordern, Delion - der große Bruder eures besten Freundes und Rivalen Hop. Eure Reise führt euch in große Städte, verschlafene Vororte, dicht besiedelte Wildnis und alles dazwischen. Wie in den anderen Teilen der Reihe wird das eine lange und fordernde Reise.

Die Hauptgeschichte fällt nicht weit vom Stamm der Vorgänger: Das Spiel weicht in den ersten 40 Stunden kaum vom erwarteten und gut etablierten roten Faden ab - ihr wisst was euch erwartet. Die Dialoge sind ordentlich und bringen die Geschichte in Fahrt. Natürlich redet keiner wirklich miteinander, sie bringen sich nur gegenseitig bei, was sie wissen - immer gefolgt von einem Ausrufezeichen; das klassisches Japan-Problem. Das ist Pokémon in Reinform und es funktioniert ja auch seit Generationen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pokémon Schild/SchwertPokémon Schild/Schwert
Dynamaximierte Pokémon können ein erbittertes Duell noch einmal drehen.

Die zentralen Handlungsstränge drehen sich um zwei mysteriöse, legendäre Pokémon, die Reise unseres Charakters und ihren, bzw. seinen Freunden, und um Team Yell, die uns immer in die Quere kommen. Im Grunde geht es die gesamte Zeit über aber nur darum, Pokémon lieben zu lernen, während wir in Galar unterwegs sind. Die Mystik der Kreaturen begleitet uns die gesamte Zeit und auf unserem Abenteuer schließen wir uns mit unseren Pokémon zu einer Einheit zusammen. Die Magie, die Menschen aus aller Welt empfanden, als Ash Ketchum vor 20 Jahren zur Pokémon-Liga aufbrach, ist immer noch sehr präsent.

In Pokémon Schild/Schwert warten Hunderte Pokémon auf euch, Dutzende davon sind brandneu und es gibt auch noch einige Galar-Formen bereits existierender Pokémon - wie das Galar-Mauzi oder die hiesige Isolationsform von Zigzachs, der nicht nur seine Erscheinungsform verändert hat, sondern auch eine völlig neue Variante darstellt. In der Galar-Region gehört das Pokémon zu den Typen Dunkel/Normal und kann sich in Barrikadax verwandeln. Diese Pokémon werden mit den bekannten Varianten der Pokébälle gefangen und sie zeigen sich jetzt physisch im hohen Gras -Zufallskämpfe sind noch immer im Spiel zu finden, wurden jedoch deutlich reduziert, sodass wir nicht mehr allzu häufig in einen unfreiwilligen Kampf geworfen werden. Fangen oder besiegen wir ein Pokémon, bekommt das gesamte Team Erfahrungspunkte, was den Grind reduziert.

Wir können Pokémon aus unserer Box mittlerweile direkt vom Feld aus in unser Team aufzunehmen und umgedreht. TMs und VMs sind ja auch keine Verbrauchsgegenstände mehr und werden quasi in jedem Pokemon-Center verkauft. Wir brauchen beispielsweise auch kein fliegendes Pokémon mehr, da wir einfach von überall aus mit dem Flugtaxi reisen. Ich habe nicht alle Pokémon-Spiele gezockt, aber vielen Spielern hat die Serie dabei geholfen, ihre Liebe zu diesem Medium zu entdecken. Es ist eindeutig, dass einige dieser Veränderungen vorgenommen wurden, um das Spiel zugänglicher und nutzerfreundlicher zu gestalten, sodass mehr Menschen mit Pokémon zusammen in die Welt der Videospiele eintauchen können.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pokémon Schild/SchwertPokémon Schild/Schwert
Etliche unterschiedliche Pokémon-Arten leben in der Naturzone zusammen und ihre Level reichen von 10-50.

Das soll aber nicht heißen, dass Pokémon Schild/Schwert nicht die gleiche Tiefe hat, nach der die älteren Fans suchen. Manche Pokémon setzen in den Kämpfen automatisch bestimmte Fähigkeiten ein, sobald sie auf das Feld gerufen werden. Wir bekommen einen kompletten Überblick über die Statistiken und Werte einer jeden Kreatur und können mit bestimmten Gegenständen sogar ihre Wesensarten manipulieren. Jedes der kleinen Monster verfügt über versteckte Charakterausprägungen, die ihm spezielle Boni und Mali im Kampf verleihen. Die Dynamik der Kämpfe ist also noch genauso intensiv, wie die Fans sie in Erinnerung haben werden, obwohl die Struktur das Spiel insgesamt zugänglicher ist. Die acht Arenaleiter zu besiegen und danach in den Online-Modus einzutauchen, hat nichts von seinem Reiz eingebüßt.

Neben den neuen Pokémon und anderen speziellen Eigenheiten der Galar-Region gibt es natürlich noch weitere Neuerungen. Die Auffälligste davon dürfte sicher die Dynamaximierung sein, etwas das Game Freak als eine Projektion der inneren Stärke eines Pokémon beschreibt. Damit erzwingen wir quasi eine temporäre Wertesteigerung bei bestimmten Pokémon, wodurch die Kreatur mehr Power erhält und deutlich größer wird.

Das gibt uns als Trainer zusätzliche taktische Möglichkeiten und dürfte auch einen großen Einfluss auf die Online-Duelle haben, denn dadurch hat jeder Spieler die Möglichkeit, das Blatt noch einmal zu wenden. Natürlich steckt noch mehr dahinter, denn die Fähigkeiten der Pokémon werden durch Dynamaximierung im Grunde limitiert. Aus Raichus Attacken Donnerblitz und Donner wird in dieser Form nämlich die gleiche Fähigkeit.

Nur wenige ausgewählte Pokémon können die Dynamaximierung noch toppen, indem sie in die sogenannte Gigadynamax-Form springen - also noch einmal größer werden und dadurch völlig neue Fähigkeiten erhalten. Unser Raichu hat auf diese Weise das Talent G-Max Volt Crash erhalten, der die Gegner immer paralysiert - sehr nützlich. Dynamaximierung ist ein optisches Spektakel und sorgt für packende Duelle, obwohl es vielleicht nicht die taktische Dimension hat, die sich einige Spieler gewünscht hätten.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pokémon Schild/SchwertPokémon Schild/Schwert
Wenn ihr mit euren Freunden oder allein in der Natur unterwegs seid, habt ihr die Möglichkeit ein Zelt aufzuschlagen.

Dann gibt es noch die Naturzonen, in denen dieses neue Feature richtig nützlich ist. Wenn wir uns von Arena zu Arena kämpfen und Trainer auf der ganzen Welt besiegen, dann ist das Spiel recht linear - selbst die Kamera können wir meist nicht kontrollieren. Doch wenn wir in einen Bereich der Naturzone vorstoßen, dürfen wir sie wirklich frei erkunden. Etliche unterschiedliche Pokémon-Arten leben hier zusammen und ihre Level reichen von 10-50. Wir können dort neue Pokémon trainieren und fangen und in Dynamax-Raids gegen spezielle Arten antreten. Bis zu drei weitere Trainer dürfen sich uns bei dieser Herausforderung anschließen (online oder offline) und gemeinsam ein Dynamax-Pokémon bekämpfen. Das gibt zusätzliche Belohnungen und die Gelegenheit, besagtes Pokémon zu fangen. Die ganze Angelegenheit ist wirklich sehr intensiv und hat uns mehrfach ein triumphales Gefühl vermittelt.

Wenn ihr mit euren Freunden oder allein in der Natur unterwegs seid, habt ihr die Möglichkeit ein Zelt aufzuschlagen. Beim Camping können wir mit den Pokémon aus unserem Team spielen. Das ganze Feature ist als kleiner Zeitvertreib gedacht und nicht wahnsinnig interaktiv, aber es hilft dabei, eine Verbindung zwischen Trainer und ihren Freunden aufzubauen. Wir können mit gesammelten Zutaten kochen und Mahlzeiten zubereiten, was dem gesamten Team Erfahrungspunkte beschert und unsere Verbindung zu ihnen stärkt (das ist beispielsweise wichtig für die Chance auf kritische Treffer).

Egal wo wir uns in der Galar-Region gerade herumtreiben - das Spiel ist eine Augenweide. Game Freak hat sich von der hügeligen Landschaft Englands inspirieren lassen und das Resultat ist wunderschön mitanzusehen. Trotzdem ist der visuelle Aspekt nicht ohne Fehler: Während alle Städte hübsch sind und die Erkundung dieser Gebiete Freude macht, sind die vielen Bereiche der Naturzone dagegen etwas eintönig. Manche haben ein bestimmtes Thema, wie Savanne oder Wüste und es gibt auch immer mal wieder einige Sehenswürdigkeiten, aber sie wirken im Vergleich zu den üblichen Wegen und Städten ein wenig leer. Von den Trainern wird erwartet, dass sie hier viel Zeit verbringen - ein paar Design-Elemente hätten da wirklich nicht geschadet.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pokémon Schild/SchwertPokémon Schild/Schwert
Wir bekommen einen kompletten Überblick über die Statistiken und Werte einer jeden Kreatur.

Die Pokémon-Reihe konnte schon immer mit Nintendos hohen musikalischen Standards mithalten und der Soundtrack ist bis heute legendär. Pokémon Schild/Schwert bietet tolle Versionen der klassischen Themen, fügt zum Mix aber auch neue Titel hinzu. Der Sound wiederholt sich während des Spiels häufig, wird aber nie langweilig. Was uns trotzdem erstaunt hat: Die Figuren im Spiel haben noch immer keine Stimmen. Intelligent System ist es gelungen gute Synchronsprecher für Fire Emblem: Three Houses zu verpflichten und 90 Prozent der Texte zu vertonen, warum können Hop, Marnie, Leon und die überschaubare Anzahl der anderen Charaktere nicht auch ein paar Zeilen sprechen?

Pokémon Schild/Schwert ist innovativ und bleibt dabei seinen eigenen Wurzeln treu. Es führt neue Mechaniken an Stellen ein, wo Veränderung wichtig war, weshalb sich das Resultat großartig und wahrhaft episch anfühlt, ohne sich zu sehr vom Kern des Ganzen zu entfernen. Es ist schade, dass die Naturzonen ein wenig leer wirken und das Dynamaximierung ein wenig zu schlicht ausgefallen ist, aber täuscht euch nicht - Pokémon Schild/Schwert ist eine Reise, die fast jeder Switch-Besitzer machen sollte.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
fantastische Region, uns stehen einige tolle Kämpfe bevor, Arena-Herausforderung, gutes Pacing, neue Pokémon wurden solide gestaltet, Gigamaximierung.
-
Naturzonen wirken etwas unterentwickelt, Dynamaximierung kann sich zu begrenzt anfühlen.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt