Deutsch
Gamereactor
News
Scalebound

PlatinumGames verlor viele Leute, nachdem Scalebound gestrichen wurde

Diese Entscheidung scheint für viele Angestellte zu frustrierend gewesen zu sein.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Das Actionspiel Scalebound vom Entwickler PlatinumGames sollte eine wichtige Instanz auf der Xbox One werden, bevor es nach einer Reihe von Verzögerungen leider abgesagt wurde. Das hatte natürlich Konsequenzen für Microsoft, denen ein geplantes Exklusivspiel fehlte, aber auch PlatinumGames hatte mit dem Abbruch der Arbeiten zu kämpfen. Jean Pierre Kellams war der kreative Produzent des Projekts und er erzählte auf ResetEra kürzlich, dass das Team so enttäuscht über diese Entscheidung war, dass anschließend viele talentierte Entwickler kündigten:

"Wir hatten unsere Chance und wir haben versagt. [...] Viele großartige Leute sind gegangen, nachdem [das Projekt abgebrochen wurde]. Einige davon, weil wir versagt haben. Ich bin traurig, dass es jetzt ein [...] Meme ist. Ich habe enormen Respekt vor all der harten Arbeit, die jeder darin investiert hat. Ich bin froh über den Kickstarter-Erfolg von The Wonderful 101: Remastered und wünsche PlatinumGames alles Gute. Aber Scalebound war gleichermaßen Freude, Erfolg und Glück, wie es Schmerz, Misserfolge und Tränen mit sich brachte. Ich würde es lieben, wenn [das Spiel] doch noch umgesetzt werden würde. Für mich ist das kein Witz."

PlatinumGames hat immer noch Bock auf den Titel, allerdings liegen die Rechte bei Microsoft.

Scalebound

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.