Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
News
Elex II

Piranha Bytes hält von Post-Launch-Plänen und DLCs nichts, beginnt lieber direkt ein neues Spiel

Leider schütteln viele andere Entwickler angesichts dieser Position den Kopf.

HQ

Der Studiochef von Piranha Bytes, Björn Pankratz, unterhielt sich kürzlich mit Twinfinite über Zusatzinhalte und Updates, die manche Studios nach der Veröffentlichung ihrer Spiele planen. Der Manager versicherte den Journalisten, dass Nutzer, die ein Spiel des deutschen Entwicklerteams kaufen, auch in Zukunft die gesamte Erfahrung am Verkaufstag erhalten werden:

"Eigentlich mögen wir keine DLCs. Wir denken, wenn die Leute unser Spiel kaufen, sollten sie alles bekommen, was wir geplant haben. Daher sind nach dem Start keine kostenpflichtigen, neuen Inhalte für Elex II geplant. Natürlich werden wir genau beobachten, wie das Spiel beim Publikum ankommt und es weiter unterstützen. Am liebsten würden wir unsere kreative Energie sehr bald in ein anderes Projekt stecken."

Mit dieser Position steht Piranha Bytes im krassen Gegensatz zur restlichen Branche. DLCs, Add-Ons und Erweiterungen, die nach der Veröffentlichung eines Spiels produziert werden und häufig kostenpflichtig sind, sind längst Alltag vieler Spieler geworden. Dieses Monetarisierungsmodell wird häufig als kleineres Übel angesehen, gerade im Vergleich zu Mikrotransaktionen, Saison-Pass-Fortschrittsmechaniken, Life-Service-Updates und neuerdings NFTs.

Elex II

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt