Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News

Pinke Sega-Controller setzen Zeichen für Brustkrebsvorsorge

Mit dem Kauf des Geräts unterstützt ihr die National Breast Cancer Foundation in Nordamerika.

Eine von acht Frauen (und einer von 1000 Männern) erkranken in den Vereinigten Staaten von Amerika an Brustkrebs, die häufigste Krebsart weltweit. Der Gadget-Hersteller Retro-Bit macht in einer Zusammenarbeit mit der National Breast Cancer Foundation in den USA auf das Thema aufmerksam und hat ein spezielles Angebot für Gamer erstellt. Sie verkaufen limitierte Retro-Controller von Sega und schieben 10 Prozent des Absatzes an den Gesundheitsverband weiter.

Es gibt vier verschiedene Exemplare des Mega-Drive-Controllers (das Original mit sechs Tasten, eine USB-Version davon, sowie die erweiterte Variante mit acht Tasten und einer USB-Version davon). Jedes Modell ist auf jeweils 2000 Stück begrenzt, die beiden USB-Controller sind laut Hersteller vollständig mit PC, Nintendo Switch und dem Mega Drive Mini kompatibel. Käufer sichern sich also nicht nur ein potentielles Sammlerstück, sondern tun auch etwas Gutes. Mehr Infos findet ihr beim Verkäufer. Was haltet ihr von solchen Initiativen?

Pinke Sega-Controller setzen Zeichen für BrustkrebsvorsorgePinke Sega-Controller setzen Zeichen für Brustkrebsvorsorge
Pinke Sega-Controller setzen Zeichen für BrustkrebsvorsorgePinke Sega-Controller setzen Zeichen für Brustkrebsvorsorge


Lädt nächsten Inhalt