LIVE
logo hd live | Nintendo Treehouse
See in hd icon
Deutsch
Gamereactor
News

Phil Spencer: Der am schnellsten wachsende Markt für Xbox ist Japan

Xbox hat deshalb sogar ein Maskottchen für die Japaner bereitgestellt.

Die Xbox spielt in Japan nicht wirklich eine Rolle, was auf verschiedene Dinge zurückzuführen ist. Als die Xbox 360 damals einige Monate lang ohne Playstation-3-Konkurrenz mit Titeln, wie Blue Dragon, Eternal Sonata und Lost Odyssey auf dem japanischen Markt war, sah das alles noch anders aus, doch nachdem Sonys Konsole an den Start ging, war das Rennen im Grunde gelaufen. Die Xbox One hatte nie eine Chance und liegt so weit hinter der Konkurrenz zurück, dass sie kaum mehr wahrnehmbar ist.

In der bevorstehenden Konsolengeneration will Microsoft die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen. Während der Eröffnungsrede der Tokyo Game Show erklärte der Xbox-Chef Phil Spencer, dass Japan für sie in der Zukunft ein wichtiger Schwerpunkt sein werde. Das Land der aufgehenden Sonne sei der am schnellsten wachsende Markt der Xbox-Marke, da dort derzeit "mehr Spieler auf Xbox-Geräte, Spiele und Dienste [zugreifen,] als jemals zuvor in unserer Geschichte". Auch Xbox Live sei im Vergleich zum Vorjahr deutlich gefragter, was sicherlich durch die weltweite Gesundheitssituation verstärkt wurde.

Spencer gibt zu, dass Xbox in der Vergangenheit in Japan Probleme hatte, doch seiner Meinung nach habe Microsoft daraus gelernt: "Wir lernen aus der Vergangenheit. Und dieses Jahr skalieren wir unsere globale Vision mit dem Ziel, unsere Produkte gleichzeitig mit dem Rest der Welt in Japan auf den Markt zu bringen. [Das betrifft auch] unsere neue Konsole, die am Tag der Markteinführung auf all unseren globalen Märkten erscheinen wird."

Während der TGS reduzierte Microsoft den Einstiegspreis der Xbox Series S in Japan direkt um knapp 30 Euro. Das Gerät kostet dort nun genauso viel, wie eine Nintendo Switch. Der aggressive Preis hat seinen Zweck natürlich erfüllt, denn nur wenige Stunden später berichteten mehrere Quellen (darunter VGC und Xbox News), dass sich sowohl Xbox Series S als auch Series X in Japan anscheinend ganz ordentlich verkauft hätten. Allen großen Verkäufer sollen die Verkaufsmengen ausgegangen sein, ähnlich wie hier bei uns in Deutschland. Obwohl wir bezweifeln, dass Microsoft den dortigen Märkten riesige Mengen an Xbox-Series-Konsolen zugewiesen hat, ist das natürlich ein besseres Zeichen, als wenn die neuen Konsolen unverkauft im Laden stehen.

Um diese Nachricht entsprechend abzurunden, wollen wir euch das neue Maskottchen vorstellen, das Microsoft in Japan präsentiert hat. Es ist, wie sollte es anders sein, ein Manga-Mädchen, das wohl von der Xbox Series S inspiriert wurde. Ob wir die junge Dame in Zukunft wiedersehen werden oder sie nur als Einzelstück für die Tokyo Game Show angedacht ist, ist derzeit nicht bekannt.

Phil Spencer: Der am schnellsten wachsende Markt für Xbox ist Japan

Quelle: Game Industry



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.