Deutsch
Gamereactor
News
Far Cry 6

PETA verurteilt 6 Hahnenkampf-Minispiel in Far Cry 6

Auch die verharmlosende Darstellung ändert nichts an der Tierquälerei.

HQ

"People for the Ethical Treatment of Animals", besser bekannt als PETA, ist eine Vereinigung von Lobbyisten, die sich regelmäßig in die Höhen und Tiefen der Gaming-Branche begeben. Im Laufe der Jahre haben wir gesehen, wie die Organisation Super Marios Tanuki-Anzug, das Museum der armen Nachteule Blathers (bei uns heißt der Gute Eugen) aus Animal Crossing: New Horizons und viele weitere Dinge in der Gaming-Branche kritisierten.

Ubisoft bleibt davon nicht verschont, denn im neuen Far Cry 6 gibt es ein Minispiel, in dem der als schwere Tierquälerei geltende Hahnenkampf als Unterhaltungsform und Zeitvertreib eingesetzt wird. Dagegen sprechen sich die Tierschützer mit aller Deutlichkeit aus:

„Eine schreckliche Blutsportart wie den Hahnenkampf im Mortal-Kombat-Stil in ein Videospiel [umzusetzen], ist weit entfernt von echter Innovation, da die heutige Gesellschaft sich entschieden dagegen ausspricht, Tiere zu zwingen, bis zum Tod zu kämpfen. Hähne, die in Hahnenkämpfen [aufeinander losgelassen] werden, sind mit scharfen Krallen ausgestattet, die durch Fleisch und Knochen schlitzen und qualvolle, tödliche Verletzungen verursachen. PETA Latino drängt Ubisoft dazu, dieses verwerfliche Minispiel durch eines zu ersetzen, das keine Grausamkeit verherrlicht."

Far Cry 6

Ähnliche Texte

Far Cry 6Score

Far Cry 6

KRITIK. Von Ben Lyons

Wir nehmen es mit Anton Castillo auf, um die tropische Insel Yara aus dem Griff des Diktators zu befreien. Erwartet nur keine Revolution...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.