Deutsch
Gamereactor
News
Path of Exile

Path of Exile: Alle Änderungen und Neuerungen in Spielversion 3.13

Grinding Gear Games zeigt neue Gebiete, End-Game-Herausforderungen und bevorstehende Balancing-Updates.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Path of ExilePath of ExilePath of Exile

Chris Wilson, Mitbegründer von Grinding Gear Games hat vergangene Woche über Spielversion 3.13 von Path of Exile gesprochen. Das Game wird am 15. Januar auf dem PC (und ab dem 20. auf PS4 und Xbox One) ein großes Titel-Update namens „Echoes of the Atlas" erhalten. Die genauen Patch-Notizen werden in wenigen Tagen nachgeliefert, doch das Studio warf bereits einen Ausblick auf bevorstehende Neuerungen und Änderungen, die Spieler kostenlos erwarten können. Laut dem Entwickler werden in diesem Jahr noch drei weitere solcher Inhalts-Updates erscheinen.

Belohnungen für The Maven's Challenge:

Wir können in den elf neuen Gebieten einen unheilvollen Charakter namens "The Maven" herbeibeschwören, die uns mit Bosskämpfen herausfordert. In einer speziellen Arena (ein Planetarium) sollen Spieler von Path of Exile bis zu zehn Bosse gleichzeitig ausschalten, ehe sie The Maven direkt konfrontieren können. Grinding Gear Games zufolge richtet sich dieser Kampf (aus offensichtlichen Gründen) nur an die erfahrensten Spieler des Dungeon-Crawlers.

Triumphiert ihr über den Boss, gibt es drei Arten von Belohnungen: Passive Atlas-Skillpunkte helfen euch beim gezielten Farmen in konkreten Abschnitten der neuen Region. Watchstones sind Edelsteine, die ihr selbstständig verbessern und aufwerten könnt, um die Präsenz spezieller Feinde in Atlas-Regionen zu erhöhen (was die Wahrscheinlichkeit der gefundenen Belohnungen entsprechend widerspiegelt).

Die letzte Belohnung ist eine Währung namens "Maven's Orb", die ihr nur im Bosskampf gegen The Maven bekommt. Damit lassen sich bestimmte Modifizierungen eurer Ausrüstung miteinander verschmelzen. Einer der Aspekte verschwindet, der Andere wird gestärkt und muss anschließend neu aufgespielt werden. Es ist ein hohes Risiko für die allerbesten Spieler, die ihre Ausrüstung perfektionieren wollen.

Path of ExilePath of ExilePath of Exile

Saisonale Leauges in Echoes of the Atlas

Davon abgesehen führt Echoes of the Atlas herausfordernde Rituale ein, die zunehmend schwieriger werden, je häufiger ihr sie spielt. Die Konfrontation könnt ihr anpassen, um zum Beispiel auf bestimmte Feinde zu treffen, mit denen ihr weniger Probleme habt. Es geht im Grunde darum, End-Game-Belohnungen zu kaufen, denn für das Besiegen der Feinde gibt es eine flüchtige Währung und einen dazugehörigen Shop.

Grinding Gear Games hat zudem daran gearbeitet, die Gartenmechanik der Havest League in Echoes of the Atlas zu integrieren. Ihr werdet beim Spielen auf Portale treffen, in denen ihr die dort angebauten Ressourcen findet - dadurch braucht ihr in Zukunft nicht mehr zwingend einen eigenen grünen Daumen beweisen. Zudem werden Aufträge für die Heist League häufiger fallen gelassen und eure Schurken leveln schneller auf.

Balancing-Updates

Am 15. Januar werden 19 Ascendancy-Klassen überarbeitet, im Fokus stehen der Elementalist, der Inquisitor und der Bogenschütze Deadeye. Echoes of the Atlas führt zehn neue, einzigartige Items ein und ihr könnt zwei neue Edelsteine finden (eine Hydrosphäre, die sich gut mit Elektro- und Eisfähigkeiten verträgt) und den Gem „Trinity Support" für Spieler, die gleichzeitig sehr viele Elementarfähigkeiten nutzen). Darüber hinaus erweitert Spielversion 1.13 das Hauptspiel mit elf neuen Kartentypen und dazugehörigen Bossen (eine Wüste, ein verfallener Wassertempel, eine eisige Krypta/Höhle und eine unheimliche Friedhofssteppe sind nur einige Beispiele).

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Path of ExilePath of Exile

Quelle: Grinding Gear Games.

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.