Deutsch
Gamereactor
News

Nintendo hat keine Pläne, KI in seiner Spieleentwicklung einzusetzen

Im Gegensatz zum Rest der Branche scheint Nintendo derzeit nicht bereit zu sein, die neue Technologie zu akzeptieren.

HQ

Die Embracer Group, Square Enix, Ubisoft und viele andere Giganten der Branche haben alle in der einen oder anderen Form KI als Werkzeug in ihrer Spieleentwicklung angenommen.

Aber eines, das gegen den Strom schwimmt, ist (wie so oft in der Vergangenheit) Nintendo, das angekündigt hat, dass es keinerlei Pläne hat, KI in seine Spieleentwicklung zu integrieren.

Und das, obwohl die Technologie im Grunde eine sehr beeindruckende ist, wie selbst Nintendos Platzhirsch Shuntaro Furukawa kürzlich in einem Gespräch zugab.

"Wir hoffen, weiterhin einen Mehrwert zu liefern, der für uns einzigartig ist und nicht allein durch Technologie (KI) erreicht werden kann."

Es ist ein frischer Wind in einer Branche, in der fast 30 Prozent der Entwickler heute bereits KI in irgendeiner Form für die Spieleentwicklung einsetzen, wie kürzlich eine neue Umfrage ergab.

Finden Sie es positiv, dass Nintendo sich von KI fernhält?

Nintendo hat keine Pläne, KI in seiner Spieleentwicklung einzusetzen


Lädt nächsten Inhalt