Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Minecraft

Minecraft: Super-Duper-Grafik zu anspruchsvoll, Update restlos gestrichen

Zwei Jahre lang wurde das Update verschoben, doch letztlich sei das Vorhaben zu anspruchsvoll und das Versprechen somit nicht einzuhalten gewesen.

Auf Microsofts E3-Konferenz im Jahre 2017 hat das Unternehmen einen Trailer für Minecraft veröffentlicht, das das Pixelspiel in schön darstellte. Die sogenannte "Super Duper Graphic" sollte mit einem kostenlosen Update in das Spiel gelangen, damals versprach das Studio dynamische Schatten, Lichtreflexionen und eine ganze Reihe weiterer visueller Verbesserungen. Zwei Jahre später hat Mojang eingesehen, dass das schwierige Vorhaben nicht umzusetzen sei, weshalb es gestern Abend offiziell gestrichen wurde.

Wir haben erfahren, dass sich das "Super Duper Graphics Pack" als zu technisch anstrengend erwies, um "wie geplant" geräteübergreifend implementiert werden zu können. Aus diesem Grund beschloss das Team, das Vorhaben auf Eis zu legen und sich auf andere Dinge zu konzentrieren. Die Mod-Szene von Minecraft hat mittlerweile selbst einige dieser gezeigten Features implementieren können, doch auch wenn ihr die inoffiziellen Möglichkeiten nicht nutzen wollt, gibt es trotzdem ein wenig Hoffnung: Im Beitrag haben wir nämlich erfahren, dass die Entwickler "nach anderen Möglichkeiten suchen, um Minecraft in einem neuen Look zu erleben". Wie genau diese Optionen aussehen, das verrät das Studio "in Kürze" - vielleicht ja schon zur Gamescom oder Ende September, auf der kommenden Minecon.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Minecraft