Deutsch
Gamereactor
News
Diablo IV

Microsoft: "Xbox hat sich schnell zur Plattform Nummer eins für Diablo 4-Spieler entwickelt"

Die Veröffentlichung des Spiels im Game Pass hat der Popularität offensichtlich sehr geholfen.

HQ

Etwa sechs Monate sind vergangen, seit Microsoft Activision Blizzard endlich gekauft hat, fast zwei Jahre nachdem sie ursprünglich ihre Absicht angekündigt hatten, genau das zu tun. Seitdem haben wir als Gamer nicht mehr viel von der Übernahme mitbekommen, aber Ende letzten Monats kam plötzlich der erste greifbare Beweis.

Wie wir bereits berichtet haben, wurde Diablo IV am 28. März auf Microsofts Abonnementdienst veröffentlicht und läutete eine neue Ära für den Game Pass mit Activision Blizzard-Spielen ein. Und das wurde anscheinend mit Spannung erwartet, denn nach nur einer Woche sind Xbox-Konsolen plötzlich das größte Format für das Spiel. Das geht aus einem internen Brief von Xbox-Chefin Sarah Bond hervor, in dem sie schreibt:

"Wir integrieren Activision Blizzard King-Titel in unsere Dienste. Wir haben Diablo 4 in den Game Pass aufgenommen und Xbox hat sich schnell zur Plattform Nummer eins für Diablo 4-Spieler entwickelt."

Obwohl niemand etwas anderes dachte, deutet die Formulierung auch darauf hin, dass es deutlich mehr Activision Blizzard-Titel geben wird, aber welche und wann sie erscheinen werden (und ob das die diesjährige Call of Duty am ersten Tag einschließt), bleibt abzuwarten.

Diablo IV

Danke, Windows Central.

Ähnliche Texte

0
Diablo IVScore

Diablo IV

KRITIK. Von Eirik Hyldbakk Furu

Das Gute und das Schlechte, wenn man sich auf die Wahl des Spielers und das Endspiel konzentriert.



Lädt nächsten Inhalt