Deutsch
Gamereactor
News

Microsoft bestätigt: Bethesda-Spiele können in Zukunft Xbox-konsolenexklusiv sein

Microsoft und Bethesda freuen sich über die gemeinsame Fusion.

HQ

Gestern wurde offiziell bekannt, dass die Übernahme von Zenimax durch Microsoft erfolgreich abgeschlossen wurde. Der Xbox-Chef Phil Spencer nutzt das als Grund, um über die enorme Fusion zu resümieren. Er erinnert daran, dass die acht Studios des Unternehmens eigenständig arbeiten werden und von Microsoft dabei so gut es geht unterstützt werden sollen.

Spencer macht deutlich, dass die Spiele von Bethesda und Co. im Xbox-Game-Pass-Abo bereitstehen werden, denn das ist das aktuelle Verkaufsmodell des Konzerns. Der Manager stellt ausdrücklich klar, dass Zenimax' Entwicklerstudios in Zukunft Spiele produzieren werden, die PC- und Xbox-exklusiv sein können.

Pete Hines von Bethesda freut sich vor allem über die viele Ressourcen, die ihnen Microsoft in Zukunft zur Verfügung stellen kann. Er sagt allerdings auch, dass es noch früh sei, um über weitere Spiele zu sprechen. Deshalb rührt auch er die Werbetrommel für den Xbox Game Pass:

"Offensichtlich ist der [Xbox] Game Pass eine wichtige Initiative für Xbox und wir werden daran arbeiten, noch mehr unserer Spiele in [den Xbox] Game Pass zu integrieren [...]. Darüber hinaus? Bleibt dran, wir fangen gerade erst zusammen an."

Bethesda verliert nach 35 Jahren die Selbstständigkeit und feiert diesen Anlass mit einem nostalgischen Blick auf die Vergangenheit:

HQ
Microsoft bestätigt: Bethesda-Spiele können in Zukunft Xbox-konsolenexklusiv sein


Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.