Deutsch
Gamereactor
News
Metroid Dread
Feature: E3-2021-Berichterstattung

Metroid Dread konfrontiert Samus Aran auf Nintendo Switch mit unnachgiebigem Schrecken

Diese Idee gehe laut dem Producer Sakamoto Yoshio 15 Jahre zurück, weil die damalige Technologie der Vision des Spiels nicht gerecht werden konnte.

Im Rahmen der E3 2021 hat Nintendo vorhin einen neuen Eintrag in der Metroid-Reihe angekündigt. Metroid Dread wird am 8. Oktober auf der Nintendo Switch veröffentlicht und die erfahrene Titelheldin Samus nach langer Wartezeit wieder in ein 2D-Metroidvania-Abenteuer zurückführen. Wir werden in diesem Spiel gegen eine Vielzahl furchterregender Kreaturen mit biologischem und mechanischem Design antreten.

Producer Sakamoto Yoshio erklärte im Entwicklertagebuch nach der Präsentation, dass Metroid Dread an die Geschichte vom originalen Metroid ansetze und diese beenden werde: "Die Serie hat die unheimliche Beziehung zwischen diesen Metroids und der Heldin Samus aufgezeichnet, aber dieses Spiel wird das Ende dieser Geschichte markieren."

Samus Aran wird in diesem Spiel von einer "überwältigenden Präsenz" namens E.M.M.I. verfolgt. In jedem Gebiet wartet eine Form dieses Roboters auf uns, gegen den die Waffen der Kopfgeldjägerin nichts auszurichten scheinen. Sobald uns dieser Feind entdeckt, werden wir unnachgiebig verfolgt, bis wir entweder entkommen oder gefangengenommen wurden (was in den meisten Fällen das Ende unseres Abenteuers bedeutet).

Um nicht aufzufallen können wir leise vorgehen, uns hinter Objekten vor dem Sichtkegel der Patrouillen verstecken und eine der neuen, hilfreichen Fähigkeiten einsetzen, die Samus in ihrem nächsten Abenteuer lernt. "Phantom Cloak" heißt beispielsweise die optische Tarnfertigkeit unseres Anzugs, mit der wir uns an Ort und Stelle unsichtbar machen können.

Mercury Steam entwickelt Metroid Dread und sie nutzen ihre Erfahrung mit der Reihe, um Verbesserungen an der beliebten Metroidvania-Formel und den Spielmechaniken vorzunehmen, so Yoshio. Beispielsweise wird die Option, die Waffe selbstständig im zweidimensionalen Raum auszurichten und der Nahkampfkonter zurückkehren und gleichzeitig verbessert, so der Entwickler. Samus wird neuerdings auch rutschen können, was dem schnelleren Gameplay ausgelöst durch die Verfolgungsjagden gerecht werden soll.

Im anschließenden Livestream "Nintendo Treehouse Live" wurde das Spiel genauer unter die Lupe genommen. Wer einen kommentierten Gameplay-Eindruck von 20 Minuten Länge wünscht, findet diesen im nachfolgenden Video. Zum Start des Spiels am 8. Oktober möchte Nintendo zudem zwei neue Amiibos produzieren. Einer entspricht dem Design von Samus, die andere Figur zeigt dem Roboter E.M.M.I.

Metroid Dread
Metroid DreadMetroid Dread
Metroid DreadMetroid DreadMetroid Dread
Metroid Dread
Metroid DreadMetroid DreadMetroid Dread
Metroid DreadMetroid Dread

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.