Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Vorschauen
Marvel's Avengers

Marvel's Avengers - Gamescom 2019

Den neuen Blockbuster von Crystal Dynamics und Eidos Montreal konnten wir in Köln endlich selbst spielen, hier sind unsere Eindrücke zum Action-Rollenspiel.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Marvel's AvengersMarvel's Avengers

Dieses Jahr haben wir das Ende einer epischen Geschichte erlebt, die über 22 Filme hinweg erzählt wurde. Das Marvel Cinematic Universe (MCU) beendet die große Saga um die Infinity Stones, die 2008 begann, als aus Tony Stark in einem Bunker in Afghanistan zu Iron Man wurde. Aber warum ist das Ende eines Kino-Franchise so bedeutend für ein Videospiel? Die Antwort findet ihr in unserer neusten Gamescom-Vorschau.

Wie wir schon während der E3-Pressekonferenz von Square Enix sehen konnten, beginnt Marvel's Avengers am Avengers-Day in San Francisco. Ein plötzlicher Angriff auf die Golden Gate Bridge stürzt die Stadt ins Chaos und ruft die Helden auf den Plan. Das Ganze dient als Tutorial und wir haben damit etwa 30 Minuten verbracht. Zuerst dürfen wir Thor kontrollieren und Fans des God-of-War-Reboots werden sofort mit der Steuerung vertraut sein.

Schnelle Angriffe werden mit Quadrat/X ausgeführt und auf Dreieck/Y liegt eine langsamere, dafür aber umso härtere Attacke. Beide Knöpfe können für unterschiedliche Kombos kombiniert werden und mit R1/RB + L1/LB werden Thors zerstörerische Spezialangriffe ausgeführt. Der Donnergott kann mit R2/RT seinen Hammer werfen und ihn mit L2/LT zurückbeordern, genau wie wir es aus Santa Monicas Erfolgshit kennen. Trotz der offensichtlichen Ähnlichkeit mit dem griechischen Gott, macht es Laune mit Thor zu spielen und seine Moves sehen so aus, wie in Thor: Ragnarok und den anderen Avengers-Filmen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Marvel's AvengersMarvel's Avengers

Crystal Dynamics hat immer wieder unterstrichen, wie unterschiedlich die Charaktere sein sollen, das können wir so aber nicht bestätigen. Egal ob wir Black Widow, Captian America oder den unglaublichen Hulk steuern, die Kontrolle gleicht immer dem Schema von Thor. Iron Man kann fliegen und seine mächtigen Energieschüsse abfeuern, Black Widow ist agil und setzt ihre Wrestling-Tricks ein, während Captain America mit seinem Schild wirft und Hulk ist halt kaum zu stoppen. Diese Stile unterscheiden sich voneinander, aber sie stellen keine völlig eigenständigen Spielerfahrungen dar. Der einzige Schwachpunkt der Action war der lahme Bosskampf am Ende gegen den Taskmaster.

Alles halb so wild, da die Action einfach großartig aussieht. Die Partikel der Explosionen, die Donnerblitze von Mjölnir und Captain Americas Schild wirken wie direkt aus dem MCU. Die detaillierten Charaktermodelle der Helden wirken manchmal allerdings ein wenig seltsam, weil sie so sehr an die Schauspieler der Filmvorlage erinnern, sich davon aber gleichzeitig auch teils stark unterscheiden. Tony Stark sieht ein wenig zu sehr nach Robert Downey Jr. aus, während Thor ein Stunt-Double von Chris Hemsworth zu sein scheint.

Wir durften den Multiplayer zwar nicht selbst ausprobieren, dafür hat uns Crystal Dynamics eine ordentliche Übersicht gegeben: Marvel's Avengers wird in zwei Modi unterteilt sein, die Einzelspielerkampagne und den Mehrspielermodus - Warzones genannt. Die Kampagne wurde für Solo-Spieler erschaffen und bietet keine Koop-Optionen, stattdessen soll Warzone dafür Sorge tragen, dass das Game auch in den kommenden Jahren interessant bleibt. Die offenen Level der Kriegszonen schicken die Avengers zu den abglegensten Orten der Erde.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Marvel's AvengersMarvel's Avengers

Die Spieler absolvieren Missionen, leveln ihre Charaktere auf und schalten dabei zahllose Fähigkeiten frei, das ist jedenfalls der Plan. Die Skill-Bäume entscheiden darüber, welche Klasse wir spielen, dadurch wird unser Thor entweder ein schwerer Tank oder eine Glaskanone. Jeder Avenger kann unterschiedliche Ausrüstung mit Perks und zusätzlichen Fähigkeiten freischalten. Das erinnert an Destiny oder World of Warcraft, allerdings ist die Farbkodierung ein bisschen anders. Das System wird also keine Revolution sein.

Trotz der mangelnden Originalität und dem manchmal merkwürdigem Aussehen der Charaktere scheint Avengers mächtig Action abzuliefern. Mit einer Kombination aus tollem Einzelspieler, spaßigem Gameplay und ambitionierten Plänen für die Zukunft könnte Crystal Dynamics auf dem richtigen Weg sein. Wir hoffen nur, dass sie die Versprechen am Ende auch einlösen.

Ähnliche Texte

Marvel's Avengers - Gamescom 2019

Marvel's Avengers - Gamescom 2019

VORSCHAU. Von Andreas Juul

Den neuen Blockbuster von Crystal Dynamics und Eidos Montreal konnten wir in Köln endlich selbst spielen, hier sind unsere Eindrücke zum Action-Rollenspiel.

Lädt nächsten Inhalt