Deutsch
Gamereactor
Vorschauen
Lost Horizon 2

Lost Horizon 2

Animation Arts haben uns einen kleinen Einblick in eine frühe Version ihres nächsten Adventures gegeben. Es sieht vielversprechend aus.

Es ist ein Krampf, wenn sich ein Spiel irgendwann so in seinen eigenen Konventionen verstrickt, dass eigentlich keine Innovation mehr möglich ist. Viele Reihen ächzen unter ihren Altlasten, aber jeder Versuch, sich zu verändern, wird von den verbliebenen Anhängern mit Liebesentzug bestraft. Das ist kein schöner Prozess und besonders tragisch ist es, wenn wie im Fall der Adventures gleich ein ganzes Genre davon betroffen zu sein scheint.

Es ist kaum zu glauben, aber es scheint fast so, als hätten ein paar wenige Fans eine ganze Reihe von Entwicklern fest in der Hand. Da geht es nicht darum, neue Zielgruppen für das Genre zu begeistern, sondern den Status Quo zu bewahren. Ein paar Dinge haben sich ja glücklicherweise inzwischen durchgesetzt, aber wirklich zufrieden sind alte Hasen beispielsweise selbst mit der Hotspot-Taste nicht. Und wenn nicht mindestens fünf Rätsel enthalten sind, die eigentlich kaum logisch lösbar sind, wird ebenfalls gemurrt.

Als Lost Horizon vor drei Jahren erschien, wollte es wie ein Film sein und mehr Action ins Genre bringen - so wie es Animation Arts schon mit der Geheimakte-Reihe versuchen. Und natürlich war das Ergebnis nicht perfekt. Der Stil wurde nicht durchgehalten und außerdem ein bisschen zu tief in die Klischee-Kiste gegriffen. Aber der Titel zeigte auch auf, dass ein anderes Adventure möglich ist. Eines mit mehr Tempo und weniger Hängern. Eines, das eher so funktioniert wie Uncharted, nur eben als Adventure ohne das ganze Ballern.

Lost Horizon 2
Im Moment gibt es vom Spiel nur einen Prototypen, der aber bereits einen guten Eindruck davon vermittelt, was uns erwarten wird.

Nun kündigt das Team mit Lost Horizon 2 einen Nachfolger an und lässt sich nicht entmutigen: Der filmische Stil soll weiter vertieft werden. Dafür hat das Studio eine komplett neue 3D-Engine auf Unity-Basis entworfen. Die haben festgestellt, dass sich neue Spieler vom vielen Klicken mit der Maus abschrecken lassen. Oft ginge es um viel Geduld und Warten und das führe zum Verlust der Immersion. Mit Lost Horizon 2 soll alles direkter gesteuert werden und mehr in Richtung Action-Adventure gehen. Statt des handgezeichneten Stils des ersten Teils wurde nun versucht, einen zu finden, der illustrativer ist. Die Kamera ist frei beweglich und wir können uns Dinge in der Umgebung anschauen.

Die Handlung spielt 20 Jahre nach dem ersten Teil und wieder ist das britische Militär in die Geschichte verwickelt. Eigentlich hat Hauptcharakter Fenton Paddock in den letzten Jahren nach seinem Sohn gesucht und ist dann doch wieder beim Militär gelandet. Wir befinden uns in Nordägypten im Jahr 1956, einen Tag vor der Suez-Krise und sollen nun strategische Punkte ausfindig machen.

Lost Horizon 2 verfügt über ein paar hübsche Effekte und auch die Hotspot-Anzeige funktioniert in der 3D-Welt. Dem Team ist an dieser Stelle sehr wohl bewusst, dass daher das Leveldesign angepasst werden muss. Stehen wir hinter einem Baum, sollten wir durchaus auch Objekte markiert bekommen, die außerhalb unseres Blickfelds sind. Alles sollte aber nicht angezeigt werden, etwa Sachen, die sich hinter Mauern befinden. Wir können nur hoffen, dass ihnen das tatsächlich auch gelingt, sonst könnte das zur echten Spaßbremse werden und zu viel vorwegnehmen.

Lost Horizon 2
Das Spiel wird auch actionreichere Passagen bieten, die dem Adventure etwas Tempo geben sollen.

Das Spiel wird laut Animation Arts zur Hälfte aus Rätseln bestehen, ein Viertel geht für Action-Sequenzen drauf. Zehn Prozent sind Exploration und der Rest dann Logikaufgaben. Alle Elemente sollen abwechslungsreich werden. Es gibt beispielsweise Kletterpassagen, bei denen wir die richtigen Tasten drücken müssen, als es darum ging, einen Weg von der Mauer in die dunkle Gasse zu finden, wechselt die Ansicht in ein Standbild und wir müssen mit der Taschenlampe einen sicheren Platz für einen Absprung finden. Die actionreicheren Abschnitte des Spiels soll es immer dann geben, wenn uns versucht wird, Zeitdruck zu vermitteln - etwa auf der Flucht.

Tatsächlich wird Lost Horizon theoretisch sogar mit Controller spielbar sein, was noch einmal die Einfachheit der Steuerung unterstreicht. Die 3D-Engine ermöglicht echte Zwischensequenzen, ohne einen Bruch durch einen anderen Grafikstil zu riskieren. Und die Jungs gestehen, dass sie selbst große Fans von Uncharted sind - nur eben den Shooter-Anteil, den mochten sie nicht so gern. Es klingt nach dem nächsten großen Wurf für das Genre. Es gibt nur einen kleinen Haken. Bisher waren ihre Charaktere etwas zu klischeebehaftet und die Handlung nicht so fesselnd. Diesen Punkt sollten Animation Arts unbedingt ernst nehmen. Aber dann haben sie das Zeug dazu, eine kleine Revolution loszutreten. In einem Jahr werden wir mehr wissen, dann in etwa soll Lost Horizon 2 erscheinen.

Lost Horizon 2

Ähnliche Texte

Lost Horizon 2Score

Lost Horizon 2

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Rainbow Arts ist ambitioniert gestartet, musste aber während der Entwicklung das Konzept ändern. Das tat dem Adventure offensichtlich nicht gut.

Lost Horizon 2 kommt im August

Lost Horizon 2 kommt im August

NEWS. Von Martin Eiser

Eigentlich haben wir bereits im letzten Jahr mit dem neuen Adventure von Animation Arts aus Halle gerechnet. Nun gehen die Macher der Geheimakte-Reihe am 28. August mit...

Lost Horizon 2

Lost Horizon 2

VORSCHAU. Von Martin Eiser

Animation Arts haben uns einen kleinen Einblick in eine frühe Version ihres nächsten Adventures gegeben. Es sieht vielversprechend aus.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.