Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Artikel

Lieblinge 2019: Indie-Spirit

Nicht jedes Spiel wird von einem Team aus hunderten von Mitarbeitern entwickelt und verschlingt ein Millionenbudget.

Professionelle Videospielproduktionen konnte man früher noch relativ leicht von Indie-Games unterscheiden, doch mittlerweile ist das gar nicht mehr so leicht. Die Studios sind gewachsen und Verlage haben ihr Portfolio um bescheidenere Projekte erweitert, was diese Linie bis zur Unkenntlichkeit hin verschwimmen lässt. In 2019 war diese Unterscheidung schwieriger als je zuvor, da spezialisierte Indie-Verlage mittlerweile selbst kleinere Teams in verschiedenen Entwicklungsstadien finanziell und strategisch unterstützen - was dem Kerngedanken von Unabhängigkeit in einigen Belangen entgegenstrebt. In diese Liste haben wir Spiele aufgenommen, die den Indie-Spirit noch immer hervorrufen - Titel von kleinen Teams mit bescheidenem Budget, die interessante Themen auf einzigartige Weise umsetzen. Hier sind unsere Lieblings-Indie-Spiele von 2019:

5. My Time At Portia von Pathea Games - In diesem skurrilen kleinen Aufbauspiel helfen wir einer Stadt namens Portia, indem wir neue Gegenstände für die Bewohner herstellen und mit dieser Ausrüstung weitere Abenteuer in der Welt unternehmen. Wir helfen den Bürgern und erkunden Dungeons im Zelda-Stil, in denen auch gekämpft wird. Aus diesen Zutaten entsteht eine ansprechende Mischung aus Gameplay-Elementen, die wir zu Beginn des Jahres sehr gerne gespielt haben. Der niedliche Cartoon-Stil und die sprudelnde Persönlichkeit des Teams haben wir lange in unseren Herzen behalten.

Lieblinge 2019: Indie-Spirit

4. Outer Wilds von Mobius Digital - Handlungsstränge mit Zeitschleifen sehen wir im Gaming-Segment immer häufiger. Das liegt auch daran, dass sich unser Lieblingsmedium für sich wiederholende Aktionen mit unterschiedlichen Ergebnissen sehr gut eignet. The Legend of Zelda: Ocarina of Time hat es damals auf dem Nintendo 64 vorgemacht, doch auch in jüngerer Zeit gab es tolle Projekte, die mit diesem Thema spielen. Der größte Triumph in Bezug auf das Spielen mit der Zeit war in diesem Jahr Outer Wilds, das wir bereits seit 2015 begleiten. Bei diesem Open-World-Abenteuer (nicht zu verwechseln mit Obsidians Rollenspiel The Outer Worlds) haben die Spieler 22 Minuten lang Zeit, um ein Weltall zu erkunden, bevor die Galaxie von einer Supernova erfasst wird und sich der Zyklus wiederholt. Outer Wilds regt zum Nachdenken an, ist entzückend gestaltet worden und steckt voller Intrigen und Geheimnisse.

Lieblinge 2019: Indie-Spirit

3. Katana Zero von Askiisoft - Askiisofts Katana Zero hat uns dieses Jahr mit seiner Neon-Cyberpunk-Grafik, der dunklen Erzählung, die von koreanischen Rachethrillern inspiriert ist, und nicht zuletzt aufgrund seines bemerkenswerten Gameplays umgehauen. Der Action-Plattformer hat es geschafft, jedes Level interessant und unterhaltsam zu gestalten - trotz des knackigen Trial-and-Error-Ansatzes. Wir können in Katana Zero die Zeit verlangsamen, feindliche Projektile mit dem Schwert reflektieren und für absolutes Chaos sorgen. Wenn ihr eure Indies hartgesotten und gestochen scharf mögt, dann ist Askiisofts Plattformer genau das Stück Gaming-Perfektion, nach dem ihr sucht.

Lieblinge 2019: Indie-Spirit

2. Disco Elysium von ZA/UM - No Truce With The Furies faszinierte uns, seit wir es zum ersten Mal gesehen hatten. Das Projekt eines Künstlerkollektivs wurde in Disco Elysium umbenannt und wir erhielten ein wachsendes Verständnis dafür, was das Team in ihrem isometrischen RPG versuchte. Die Charaktere und das Writing sind hervorragend, das audiovisuelle Design erstklassig und die Geschichte hat uns von Anfang bis Ende begeistert. Wir mochten den witzigen Dialog, die tiefen und nuancierten Charaktere, die Interaktionsmöglichkeiten und die verrückten Situationen, in die wir während unseres gesamten Abenteuers hineingeraten sind. Disco Elysium lässt sich von Pen&Paper-Rollenspielen inspirieren und bietet dem Spieler eine Ausdrucksfreiheit, wie wir sie in einem Videospiel noch nie erlebt haben.

Lieblinge 2019: Indie-Spirit

1. Untitled Goose Game von House House - Wir hatten eine Ahnung, dass Untitled Goose Game etwas Besonderes sein würde, aber obwohl wir große Hoffnungen auf den Sandbox-Quacksalber von House House hatten, konnten wir vorher nicht abschätzen, wie sehr wir es genießen würden. Das Spiel spielt in einem verschlafenen ländlichen Dorf irgendwo in England und lässt uns als freche Gans Unfug treiben. Ziel des Spiels ist es, zwischen kleinen Sandkasten-Levels zu wechseln und eine Reihe von Herausforderungen zu meistern. Darin geht es fast ausschließlich darum, um die Einheimischen herumzuschleichen und deren Sachen zu klauen. Es ist herrlich unterhaltsam und wir haben die schelmischen Streiche geliebt. Dieses einzigartige, kleine Puzzlespiel hat einen starken und auffälligen visuellen Stil und verbindet das alles mit einem wunderbaren dynamischen Soundtrack. Untitled Goose Game ist ein familienfreundliches Vergnügen und eines unserer Lieblingsspiele des Jahres.

Lieblinge 2019: Indie-Spirit


Lädt nächsten Inhalt