Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
League of Legends

League of Legends-Manager wegen Vorwürfen sexueller Belästigung suspendiert

Der Global Community Manager Nick Zasowski von Tencent wurde von seiner Arbeit rumd um League of Legends suspendiert. Es solle erst eine vollständige Untersuchung bezüglich der Behauptungen abgeschlossen werden, die sich um mehrere Vorwürfe sexueller Belästigungen drehen, heißt es seitens des Arbeitsgebers. Das Ganze begann gestern, als HP by Omen-CEO John Sylvester einige Screenshots auf Twitter teilte, die Gespräche zwischen Nick und zwei unbenannten Frauen zeigten. Anscheinend waren beide Gespräche mit nackten Bildern des Tencent Global Community Managers übersät - und als Folge davon wurde er nur wenige Minuten später suspendiert. Als gestern Abend alles auf Twitter herauskam, schrieb der Twitch-Spieler Khaljiit folgendes: "Er hat mir gestern das Gleiche durch den Snapchat angetan. Vielen Dank für die Veröffentlichung, es ist leider üblich, dass Männer in der Branche Frauen auf diese Weise behandeln."

Tencent reagierte auf diese gesamte Sache recht schnell, wie GamesIndustry berichtet: "Wir nehmen Vorwürfe wegen dieser Art von unprofessionellem Verhalten sehr ernst und untersuchen die Angelegenheit gerade. Die Person wurde bis zum Ergebnis dieser Untersuchung unverzüglich suspendiert."

League of Legends