Deutsch
Gamereactor
News
League of Legends

League of Legends feiert 10-jähriges Jubiläum mit etlichen Ankündigungen

Basierend auf den kommenden Plänen des Entwicklers war es das für League of Legends noch lange nicht gewesen.

Die League-of-Legends-Entwickler Riot Games haben heute Morgen einen Livestream mit zahlreichen Details anlässlich des 10-jährigen Jubiläums ihres erfolgreichen MOBAs ausgestrahlt. Im Stream wurde der originale Champion Senna vorgestellt, die ab dem 29. Oktober in die Betaphase eintaucht. Am 10. November soll sie auf den Live-Servern freigeschaltet werden. Am 22. Oktober wird auf dem PTR eine Reihe von Änderungen am Gameplay vorgenommen, die bis Ende November untersucht werden sollen. Voraussichtlich am 20. November werden diese Überarbeitungen dann ins Spiel übernommen.

Ultra Rapid Fire kehrt mit der vollständigen Champion-Auswahl als zeitlich begrenzter Modus in League of Legends zurück, zudem weitet Riot ihre Produkte mit einer arabischen Lokalisation aus. Außerdem werden noch im Laufe des Tages verschiedene Musikalben mit den Soundtracks aus jeder bisherigen Spielsaison veröffentlicht. Zusätzlich dazu verteilt Riot Geschenke an bestehende Accounts, wenn sie sich täglich in das Spiel einloggen. Die Aktion gilt noch bis zum 27. Oktober.

In weiteren Nachrichten erwähnt Riot einige spannende Projekte. Ihr erfolgreiches Auto-Chess-Spiel Teamfight Tactics wird im ersten Quartal 2020 für Mobilgeräte erhältlich sein. Sie kündigten ein kostenloses Kartenspiel Legends of Runeterra an, das Jahr 2020 auf PC und Smartphones erwartet wird. Mit League of Legends: Wild Rift wollen sie ihr Fünf-gegen-Fünf-MOBA für Mobilgeräte und Konsolen portieren, allerdings haben sie große Anpassungen vor, woraus wohl ein eigenständiges Spielerlebnis entsteht. Und im nächsten Jahr startet Riot eine Animationsserie im LoL-Universum namens Arcane.

Zudem sind verschiedene andere, geheime Projekte in Entwicklung, wie ein charakterbasierter, taktischer Shooter für den PC, ein Kampfspiel im LoL-Universum und ein "sehr frühes Entwicklungsprojekt, das die Möglichkeiten erforscht, die Welt von Runeterra gemeinsam mit Freunden zu durchqueren". Zudem wurde ein Managerspiel namens League of Legends Esports Manager für 2020 angekündigt, da kommt also fast jeder Spielertyp auf seine Kosten. Mit League of Legends Origins arbeitet das Studio darüber hinaus an einem Dokumentarfilm, der auf verschiedenen Streaming-Diensten erhältlich sein wird. Und zu guter Letzt gründete das Studio noch einen Anlagefond für gemeinnützige Zwecke. Wie lange spielt ihr schon League of Legends?

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.