Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Kingdom Hearts HD 1.5 Remix

Kingdom Hearts HD 1.5 Remix

Im hübschen neuen HD-Gewand präsentiert Square Enix die beiden ersten Spiele der Kingdom Hearts-Reihe. Das Ergebnis ist für Neueinsteiger und Fans interessant.

HQ

Gut zehn Jahre ist es her, dass wir zum ersten Mal mit Sora, Donald und Goofy - nicht zu vergessen Jiminy, dem treuen Chronisten unserer Reise - unterschiedliche Disney-Welten bereisten und uns dem Kampf gegen die Bedrohung der Herzlosen stellten. Für die meisten war es wohl eine unvergessliche, für mich vor allem aber auch eine unglaublich unterhaltsame Spielerfahrung.

Seither ist viel passiert. Die Serie wurde um sieben Titel erweitert - auf Konsolen und Handhelds. Neueinsteigern mag da der Überblick verloren gegangen sein, aber keine Sorge: Mit Kingdom Hearts HD 1.5 Remix bietet sich nun die perfekte Möglichkeit, in die Reihe einzusteigen und den Anfang der Geschichte zu erleben. Aber auch Serienfans werden auf ihre Kosten kommen - dank neuer Details, Erweiterungen und Verbesserungen. Die Neufassung zeigt nämlich, wie gut HD-Remakes sein können.

HQ
Kingdom Hearts HD 1.5 RemixKingdom Hearts HD 1.5 Remix
Es ist weniger eine Überarbeitung als viel mehr eine Weiterentwicklung der Playstation-2-Version.
Werbung:

Zunächst zum Offensichtlichen: Kingdom Hearts HD 1.5 Remix ist ein Paket bestehend aus drei Titeln. Neben einer Generalüberholung des ersten Teils findet sich auf dem Titelbildschirm ein Auswahlfeld für Kingdom Hearts Re: Chain of Memories und Kingdom Hearts 358/2 Days. Schade: Nur die ersten beiden Titel sind tatsächlich spielbar. Kingdom Hearts 358/2 Days wartet mit einer Art Theatermodus auf, in dem wir uns das komplette Spiel in kleineren Sequenzen zu Gemüte führen. Nur gelegentlich müssen wir mit reinen Textblöcken auskommen. Dass das trotzdem nicht gerade bahnbrechend spannend ist, kann sich jeder selbst denken. Immerhin aber bietet der Titel jede Menge Hintergrundinformationen zu den Geschehnissen zwischen Teil 1 und 2 - und wird damit vor allem für Detailverliebte interessant.

Im Fokus steht aber natürlich die überarbeitete Version des originalen Kingdom Hearts. Nach dem sofort vertrauten Intro, das zu nostalgischen "Hach, damals"-Ausrufen einlädt, begleiten wir Sora, der mit seinen Freunden Riku und Kairi auf der Schicksalsinsel lebt. Als Herzlose die Insel angreifen, wird Sora von seinen Freunden getrennt und ins All gezogen. Nach und nach entspinnt sich daraus eine abenteuerliche Reise, auf der wir nach den verschwundenen Freunden suchen und die Welten des Universums zu retten, die nach Themen geordnet von verschiedenen Disney-Figuren bevölkert werden. Grundlegende Veränderungen gab es bei der Geschichte nicht, sie wurde aber um einige erklärende Sequenzen erweitert.

Damit sind wir auch schon bei der wesentlich Stärke des Titels im Vergleich zu anderen HD-Neuauflagen. Es ist weniger eine Überarbeitung als viel mehr eine Weiterentwicklung der Playstation-2-Version. Neben den erwähnten neuen Sequenzen erwarten uns im Action-Rollenspiel außerdem neue Gegnertypen, Items, Kampfoptionen und ein verfeinertes Gameplay, von dem besonders die vorher so störrische Kameraführung profitiert - allein dafür lohnt sich der Kauf schon für all die Serien-Veteranen. Grafisch gehört Kingdom Hearts zu den Spielen, die dank ihrer Comic-Optik besser altern. Zusätzlich wurden die Figuren und Welten aber auch generalüberholt und sind wirklich hübsch anzusehen.

Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
Gerade wer beide Teile hintereinander spielt, wird wenig Anreiz finden, die nächsten Welten zu entdecken.
Werbung:

Besonders schade ist aber, dass die gute deutsche Synchronisation nicht übernommen wurde. Ein wenig befremdlich lauschen wir da den Anfangsdialogen zwischen Sora, Riku und Kairi, die wir nun nur noch auf Deutsch lesen, aber auf Englisch hören. Gerade bei den bekannten Disney-Figuren mindert das ein wenig die Wiedersehensfreude mit alten Lieblingsfiguren, die man eben ganz anders in Erinnerung hat. Hat man das aber erst einmal verkraftet, bleibt der Eindruck einer wesentlich flüssigeren Spielerfahrung, die auch für Fans viel Mehrwert bietet.

Das ursprünglich für den Gameboy Advance erschienene Kingdom Hearts Re: Chain of Memories setzt direkt an den Erstling der Reihe an, zumindest bei der Geschichte. Im Schloss des Entfallens werden Sora, Goofy und Donald ihrer Erinnerungen beraubt und müssen sich Etage für Etage durch Räume kämpfen, um dem Geheimnis des Schlosses und der Organisation, die sie in das Gemäuer gelockt hat, auf die Spur zu kommen. Weil die Geschichte auf Soras Erinnerungen aufbaut, wurde leider ein Großteil der Welten aus Teil 1 recycelt. Gerade wer beide Teile hintereinander spielt, wird deshalb wenig Anreiz finden, die nächsten Welten zu entdecken.

Was aus Storysicht betrachtet wie ein reibungsloser Übergang wirkt, entpuppt sich beim Blick auf das Gameplay als echt harte Nuss. Kingdom Hearts Re: Chain of Memories ist wesentlich unzugänglicherer als der Vorgänger - darüber täuschen auch grafische Anpassungen nicht hinweg. Die Geschichte schließt zwar direkt an den Erstling an, das Kampfsystem ist aber ein vollkommen anderes. Während sich Kingdom Hearts im Grunde ohne Eingewöhnungszeit wie von selbst spielt, sitze ich beim Nachfolger mehrere Stunden vor der Konsole, bis ich das Konzept des Karten-Kampfs wirklich verinnerlicht habe.

Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
Vor allem gut erzählte Geschichte hat auch nach zehn Jahren nichts an Reiz verloren.

Statt munter drauflos zu hauen, werden unsere Angriffe auf ein Kartendeck mit entsprechenden Werten verteilt. Leider ist das Schalten durch die Karten mühselig und ich war anfangs schnell damit überfordert, gleichzeitig auf das Geschehen vor mir und noch auf meine Karten-Angriffs-Strategie zu achten, zumal der Kampf in Echtzeit abläuft. Nach langer Eingewöhnung macht das System aber immerhin Spaß, wenn die Kämpfe auch seltsam stockend und stellenweise unübersichtlich verlaufen.

Die vielen Verfeinerungen und Anpassungen machen Kingdom Hearts HD 1.5 Remix zu einer tollen Zusammenstellung, die sich nicht nur für Neueinsteiger, sondern auch für langjährige Fans lohnt. Auch wenn die deutsche Sprachausgabe fehlt, das Abenteuer auf dem Bildschirm ist noch immer so packend wie beim ersten Mal. Es ist sogar - dank der vielen Anpassungen, Story-Erweiterungen und Kampfverbesserungen - ein noch besseres. Weil das Geschehen nicht mehr durch nervige Kameraaussetzer blockiert wird, konzentrieren wir uns noch mehr auf die hübsche und vor allem gut erzählte Geschichte. Und die hat auch nach zehn Jahren nichts an Reiz verloren. In Kingdom Hearts HD 1.5 Remix wird sie nun noch einmal angemessen gewürdigt und einem neuen Publikum zugänglich gemacht. Toll!

Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
Kingdom Hearts HD 1.5 Remix
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
tolle Aufarbeitung, neue Sequenzen, Items und Gegner, verbesserte Kamera-Steuerung, wunderbare Einstiegsmöglichkeit in die Serie
-
fehlende deutsche Sprachausgabe, 358/2 Days nicht spielbar
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

0
Kingdom Hearts HD 1.5 RemixScore

Kingdom Hearts HD 1.5 Remix

KRITIK. Von Wiebke Westphal

Im hübschen neuen HD-Gewand präsentiert Square Enix die beiden ersten Spiele der Kingdom Hearts-Reihe. Das Ergebnis ist für Neueinsteiger und Fans interessant.

0
Trailer zu Kingdom Hearts Final Mix

Trailer zu Kingdom Hearts Final Mix

NEWS. Von Martin Eiser

Mit Kingdom Hearts HD 1.5 Remix bringt Square Enix das beliebte Kingdom Hearts-Universum endlich auf die Playstation 3. Zwar nicht in der gewünschten Form eines neuen...



Lädt nächsten Inhalt