Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Just Cause 3

Just Cause 3: Bavarium Sea Heist

Wenn sich Rico Rodriguez ans Meer zurückzieht, bringt es ein Schlauchboot oder ein Segelboot einfach nicht. Der Retter von Medici braucht etwas viel explosiveres...

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Es sieht einladend aus, das Wasser in Just Cause 3. Mit seiner kristallblauen Farbe und der perfekten mediterranen Temperatur wirkt es in der Tat erfrischend, aber während des Spielens habe ich mir nie die Zeit genommen, um darin abzutauchen. Ich hatte keine Angst davor, Wasser ins Ohr oder Salz in die Haare zu bekommen. Es war nichts falsch an der Schwimmmechanik oder den Booten, aber es gab halt immer viel mehr Action auf dem Land - und sogar noch mehr in der Luft. Ich meine, die Absicht der Entwickler war klar. Sie wollten mich in Sauerstoff baden sehen, und den Wasserstoff für andere Dinge nutzen und wenn wir ehrlich sind, übertrifft die abwechslungsreiche Landschaft der Insel Medici locker all die Dinge, die wir finden solange wir die Luft anhalten. Und so habe ich meine Zeit in der Luft verbracht. Mit dem neuen Airwing, der perfekten Ergänzung zum Enterhaken und dem unermüdlichen Fallschirm hatte ich keine Verwendung für kümmerliche Spaziergänge. Weder auf dem Wasser, noch auf dem Land. Ich war ein fliegender Adler in seine Lederjacke, versessen darauf, feindliche Basen und unschuldige Tankstellen zu sprengen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Der Punkt über den ich hier versuche zu sprechen ist, dass der "Meer"-Teil der "Luft, Land und Wasser"-Erweiterungen nicht derjenige war, auf den ich mich am meisten gefreut habe. Trotzdem - und das überrascht mich selbst ein wenig - kann ich guten Gewissens verkünden, dass die letzte Erweiterung ist die Beste ist.

Da das jetzt gesagt wurde, muss ich euch gestehen, dass ich nicht komplett aus dem Wasser geblasen wurde - Wortspiel beabsichtigt. Bavarium Sea Heist ist nicht <i>so</ i> großartig. Meine größten Bedenken an den ersten beiden Erweiterungen waren die drastischen (und häufigen) Framedrops (zumindest auf der PS4) und die sind immer noch da. Allerdings bemerken wir sie dieses Mal nicht so stark und das macht es zu einem weitaus angenehmeren Spielerlebnis. Auf jeden Fall ist es ein gutes Zeichen, dass ich dieses Mal dem Drang widerstehen konnte, meinen Controller auf den Boden zu schlagen. Die Bildwiederholrate ist noch immer nicht stabil, aber es war bei weitem nicht so schlimm, wie in den ersten beiden Erweiterungen. Insgesamt ist das eine große Erleichterung, aber ich vermute, dass es mehr an der Gestaltung des DLCs liegt und weniger daran, dass Avalanche Studios plötzlich die Spiel-Engine repariert hat.

Just Cause 3Just Cause 3Just Cause 3

In Bavarium Sea Heist erhalten wir Zugang zu einem brandneuen Boot. Es ist keine richtige Überraschung, dass besagtes Boot mit einem Jetriebwerk ausgestattet ist und es wird auch niemanden überraschen, dass es Raketen und eine leistungsstarke Gatling-Gun montiert bekommen hat. Im Grunde ist es ein schwimmender Panzer und obwohl ich so etwas von einem Spiel dieses Kalibers erwartet habe, wurde ich von der Übermacht dieses Ungeheuers überrascht.

Wir können acht Raketen in schneller Folge abfeuern und damit verheerenden Schaden an den unglücklichen Bewohnern der feindlichen Basen und Außenposten anrichten. In den meisten Fällen können wir alle Ziele vollständig auslöschen, ohne jemals unser Schiff zu verlassen. Es gibt einfach keine Notwendigkeit auszusteigen und einen Gastank oder eine Satellitenschüssel in die Luft zu jagen. Das macht die Erfahrung im Vergleich zu früher irgendwie erfrischend. In der Erweiterung sind wir dadurch fokussierter auf das Gebiet, das es umfasst. Das bedeutet aber auch, dass wir die meiste Zeit über Zeug aus weiter Entfernung wegballern, weshalb die Bildrate stabiler läuft. Ich genieße die massiven, bunten Explosionen von Just Cause 3 noch immer, obwohl das Spiel schon vor über einem halben Jahr erschien. Die Flammen und den Rauch zu betrachten, der den Himmel verdunkelt, macht irgendwie, dass ich mich wie ein großer Mann fühle, denke ich.

Just Cause 3Just Cause 3

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Obendrein vermute ich, dass Avalanche Höhe und Frequenz der Wellen auf hoher See reduziert hat, zu Ehren der neuen Erweiterung. Ein ruhiger, leerer Ozean erwartet uns nun häufiger, als es früher der Fall gewesen war und das macht es leichter, unser mächtiges Schiff zu kontrollieren. Unser eisernes Seepferdchen erreicht locker 100 Knoten, da ist das mit der Kontrolle schon etwas anstrengender.

Bavarium Sea Heist ist zum größten Teil eine schöne Ergänzung des Spiels geworden, aber wie ich bereits erwähnt habe, ist es nicht spektakulär. Unser Boot kann zum Beispiel so viel Schaden überstehen, dass wir nie wirklich Gefahr laufen zu sinken. Die Summe der Treffer, die es schluckt, ist lächerlich hoch und die Entwickler könnten es sehr leicht etwas fordernder gestalten. Ich war wirklich lange auf der Suche nach einem feindlichen Soldaten, dem ich von meinem sinkenden Schiff aus wütend zurufen kann: "Du mein Schlachtschiff versenkt!", aber das ist tatsächlich niemandem gelungen.

Mir ist natürlich klar, dass Just Cause 3 nie ein Spiel war, das eine kernige Herausforderung bietet. Es ist eher ein Spiel über riesige Explosionen, spielerische Freiheit und (meist sadistisch gemeint) Kreativität. Mit diesen Hintergedanken, wollte ich ein paar Experimente mit dem neuen Boot anstellen. Wie weit kann ich fliegen, wenn ich mit Höchstgeschwindigkeit auf ein Ufer pralle? Wie verhält sich das Boot, wenn ich einen Berg herunterrutsche? Wie viel Chaos kann ich anrichten, wenn ich das Boot mit dem Hubschrauber in eine feindliche Luftbasis transportiere? Es macht immer Spaß, neue Spielsachen auszuprobieren.

Da wir gerade Thema Spielzeuge sind, neben dem Raketenboot bekommen wir tatsächlich noch ein interessantes Werkzeug in die Hand. Wir erhalten eine richtig abgespacte Waffe, die Ziele mit einem Blitz trifft, der direkt aus dem Himmel geschossen wird. Es funktioniert ziemlich gut, aber im Vergleich mit der Bavarium Nuke-Waffe aus dem Grundspiel verblasst sie etwas. Ich meine, wie toppt man Atombomben?

Insgesamt wird die Bavarium Sea Heist-Expansion und das nahezu unsinkbare Raketenboot eine schöne Ergänzung für das Hauptsopiell sein, wenn (falls) ich Just Cause 3 noch eine Chance gebe. Allerdings korrigiert diese Erweiterungen keine der Schwächen des Hauptspiels. Die Stimmensynchronisation zum Beispiel wirkt so schwach karikiert und reizlos, wie sie immer gewesen ist. Wenn ihr die Just Cause 3-Formel noch nie mochtet, wird dieses DLC eure Meinung nicht ändern, aber jeder, der Ärger auf See sucht, könnte damit sehr zufrieden sein. Schade, dass ich keine Piraten gefunden habe...

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
Das neue Boot macht es viel interessanter, auf See zu spielen. Sachen zu sprengen ist immer noch großartig
-
Nicht herausfordernd genug. Noch gelegentliche FPS-Drops. Die Struktur der Erweiterung ist identisch mit dem Basisspiel
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Just Cause 3: Bavarium Sea HeistScore

Just Cause 3: Bavarium Sea Heist

KRITIK. Von Morten Bækkelund

Wenn sich Rico Rodriguez ans Meer zurückzieht, bringt es ein Schlauchboot oder ein Segelboot einfach nicht. Der Retter von Medici braucht etwas viel explosiveres...

Just Cause 3Score

Just Cause 3

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Die schwedischen Avalanche Studios liefern uns ein feines Actionfeuerwerk, das so manchen grauen Dezembernachmittag mit explosiver Freude erfüllen wird.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.