Deutsch
Gamereactor
News

Juristische Hürden verhindern, dass ältere Xbox-Spiele abwärtskompatibel werden

Das Verfahren wird von Microsoft selbst in Auftrag gegeben und ist angeblich sehr zeitaufwändig. Oft fehlen Lizenzrechte von geschlossenen Entwicklerstudios.

Microsoft hat große Anstrengungen im Bereich der Abwärtskompatibilität für die Xbox Series unternommen, das gilt sowohl für Zubehör als auch für die Spiele. Alle Xbox-One-Games sind auf der neuen Konsole verfügbar, auch Xbox-360- und Original-Xbox-Titel lassen sich auf dem System abspielen. Viele dieser Spiele profitieren auf die eine oder andere Art und Weise sogar von der zusätzlichen Hardware.

Die große Auswahl ist beeindruckend, doch nicht jedes Spiel wird unterstützt - vor allem bei den älteren werden die Lücken größer. Wird Microsoft in Zukunft daran arbeiten, weitere Ergänzungen nachzureichen? Das ist durchaus denkbar, aber laut dem Xbox-Programmdirektor Jason Ronald mit großen Hürden verbunden. In einem Interview mit Inverse sprach er darüber, wie Microsoft die Abwärtskompatibilität generell angeht:

"Wir haben am ersten Tag des Programms begonnen, seit 2016 arbeiten wir an der Xbox Series X und an der Series S. Bevor wir überhaupt [die nötigen Komponenten] hatten, haben wir Leistungserfassungen bestehender Spiele erstellt und sie auf einem Simulator des Next-Gen-Chips ausgeführt. Das ermöglichte es uns, potenzielle Probleme [...] zu identifizieren, bevor [die Technik] überhaupt hergestellt wurde. Bei jeder Iteration testeten wir weiter, um sicherzustellen, dass die Spiele weiterhin liefen. [Sollte es zu Problemen kommen] haben wir uns ansehen, wie einige dieser Titel verbessert werden können. Auf diese Weise kamen Techniken wie Auto HDR ins Spiel."

"Seit ungefähr dem letzten Jahr haben wir Testdurchläufe durchgeführt, die für ein einzelnes Spiel zwischen 16 bis 24 Stunden in Anspruch nehmen können. Wir hatten eine Armee von Testern, ungefähr 500 von ihnen, die alle [Spiele] auf Grundlage einer Prioritätsreihenfolge durchgingen. Wenn sie Probleme fanden, hat unser Abwärtskompatibilitätsteam diese behoben, ohne dass Entwickler daran arbeiten mussten. Wir wollten sicherstellen, dass diese Spiele weiterhin funktionieren."

Microsoft möchte weitere abwärtskompatible Spiele zur Xbox-Series-Konsolenfamilie hinzufügen, aber so langsam stößt das Unternehmen unerwartete Hürden:

"Ja, das ist definitiv etwas, worüber wir nachdenken. Einige der Herausforderungen sind technischer Natur, aber meistens kommt es auf die Lizenzierung an. In einigen Fällen existiert der Entwickler oder der Publisher nicht mehr. Sogar das Aufspüren der Abteilung, von denen wir die Genehmigungen benötigen, kann sehr, sehr schwierig sein."

Juristische Hürden verhindern, dass ältere Xbox-Spiele abwärtskompatibel werden
Project Gotham Racing 4 steht noch nicht auf der langen Liste von abwärtskompatiblen Spielen.


Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.