Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Kritiken
Judgment

Judgment

Die Entwickler der Yakuza-Serie haben das organisierte Verbrechen hinter sich gelassen und etwas ebenso Beklemmendes gefunden.

Judgment, ein Spin-Off von Segas Yakuza-Reihe, beginnt in einem einschneidenden Moment von Takayuki Yagamis Karriere. Shinpei Okubo, der Mann, dem er gerade dabei geholfen hat, seine Mordvorwürfe vom Tisch zu fegen, hat erneut zugeschlagen. Diesmal ist es Yagamis Freundin, die regelrecht abgeschlachtet wurde, während die gemeinsame Wohnung niedergebrannte. Wir drohen an unüberwindlichen Schuldgefühlen zu ersticken und beenden aufgrund des emotionalen Drucks unseren Traumberuf als Anwalt. Anschließend springen die Geschehnisse drei Jahre in die Zukunft, in der Yagami eine eigene Detektei gegründet hat. Aktuell arbeitet er an dem Fall eines Serienmörders, der die Augen seiner Opfer aussticht, bevor er sie mit dem Müll zusammen entsorgt. Diesen mysteriösen Mörder zu fangen wird im Mittelpunkt des umfangreichen Plots von Judgment stehen, denn dieser Fall könnte die einzige Möglichkeit sein, um Yagami Erlösung zu bringen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
JudgmentJudgment
Die englische Sprachausgabe gehört zu unseren Highlights.

Westliche Fans werden darüber erfreut sein, dass Judgment vollständig in englischer Sprache vertont wurde und dass die Synchronarbeiten erstklassig gelungen sind. Allzu bekannte Sprecher sind zwar nicht dabei, doch die Zweitbesetzung leistet wirklich hervorragende Arbeit. Da die Geschichte so stark von Zwischensequenzen und der Interaktion der Charaktere abhängt, freut es uns sehr, dass die Serie endlich mit einer solch aufwändigen Vertonung auskommt. Denn ehrlich gesagt ist es manchmal schon etwas anstrengend, Untertiteln für längere Zeit zu folgen, während auf dem Bildschirm etwas Mitreißendes geschieht. Man sollte jedoch beachten, dass Nebenmissionen und Begegnungen mit Freunden (wahrscheinlich aufgrund ihrer Häufigkeit) nicht die gleiche Sorgfalt erhalten haben. Einige Personen tendieren nämlich dazu, in sich hineinzunuscheln, was uns in gewisser Weise an einen Hollywood-Film mit Banjo-Koozie in den Hauptrollen erinnert.

Bei der kriminalpolizeilichen Detektivarbeit weicht Judgment am meisten von der Yakuza-Serie ab. Wenn wir den Fall aufbauen wollen, müssen Tatorte gerichtsmedizinisch untersucht werden. Wir brauchen wasserdichte Alibis und Interview-Aussagen und dafür müssen wir Verdächtige verfolgen und befragen. Es hat uns gut gefallen, dass wir in ausgewählten Gesprächen dafür belohnt wurden, dass wir die nützlichsten Fragen gestellt und den Befragten die richtigen Beweise vorgelegt haben. Das hat uns im Verlauf des Spiels dabei geholfen, uns richtig in die Fälle einzuarbeiten, da viele Szenen deutlich interaktiver waren, als wir das vom Entwickler bisher kannten. Was uns jedoch nicht gefiel, waren die Verfolgungssegmente. Während dieser Sequenzen folgen wir einem linearen Pfad und müssen Quick-Time-Events über uns ergehen lassen, um voranzuschreiten. Die Beschattung war zwar spielerisch ansprechender, aber trotzdem doof: Yagami läuft langsam Leuten hinterher und versteckt sich regelmäßig hinter Deckung. Währenddessen schaut das paranoide Ziel ständig über seine eigene Schulter und erkennt uns trotzdem nicht.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
JudgmentJudgment
Mit kleinen Minispielen beschäftigt sich Yagami, um einen klaren Kopf zu bekommen.

Yagami ist vielleicht ein ausgebildeter Anwalt, aber das bedeutet nicht, dass er nicht weiß, wie er siegreich aus einem Kampf heraustritt. Eine Sache auf die wir Neulinge in der Serie hinweisen sollten ist, dass der Kampf vollständig auf Nahkämpfe ausgerichtet ist. Yagami hat zwei verschiedene Kampfstile, die durch Drücken des D-Pads gewechselt werden. Der Kranich-Stil ist besser geeignet für größere Gruppen und der Tiger-Stil wird in schwierigen Duellen empfohlen. Ihr müsst häufig zwischen diesen beiden Kampfhaltungen wechseln, da die Bosse in der Regel ihr gesamtes Gefolge zum Ehrenmann-Duell mitbringen. Yagami kann auch seine Umgebung in den Kampf miteinbeziehen, Combos zusammenwerfen und spezielle EX-Aktionen ausführen, also z. B. ein Fahrrad in die Hand nehmen und es gegen Feinde auf dem Boden schleudern.

Durch das Sammeln von SP können wir neue Fähigkeiten erlernen und Attribute, wie unsere Gesundheit und Angriffsgeschwindigkeit, über eine Handy-App verbessern. Die Fertigkeiten umfassen neue Finisher und zusätzliche Ausweich- oder Verteidigungsfähigkeiten. Damit ist es dann beispielsweise möglich, über Feinde hinwegzuspringen und aus Klammergriffen auszubrechen. Was uns nicht so sehr gefallen hat ist, wie leicht schwierige Kämpfe werden, wenn man sich vorher gut mit Verbrauchsmaterialien eindeckt. Ein paar Snacks und Bier in die Hosentasche, dann ist Yagami quasi unaufhaltsam. Wir benutzen diese Gegenstände aus dem Pausenmenü heraus, es gibt also keinen Verzug und wir profitieren unmittelbar von den Effekten. Wenn wir bedenken, dass die Schläger ihren Angriff kurz pausieren müssten, weil sich der Detektiv ein Pausenbrot reindrückt, wirkt die Mechanik schon arg schräg.

Wenn ihr nach der Arbeit eine Pause braucht bietet die neonüberflutete Stadt Kamurocho ein oder zwei lustige Ablenkungen. Es gibt Arcade-Spielhallen mit Klassikern, wie Virtua Fighter 5 und Puyo Puyo, Drohnenrennen durch die ganze Stadt und andere Beschäftigungen, wie Darts, Blackjack oder Flipper. Wir wollen jedoch beachten, dass die Arcade-Klassiker Fantasy Zone und Space Harrier unsere PS4 jedes Mal zum Absturz brachten, als wir sie starteten (hoffentlich wird das noch nachgepatcht!). Darüber hinaus gibt es Cafés und Restaurants, in denen wir einen Happen essen könne. Am schwarzen Brett in Yagamis Büro erhalten wir zusätzliche Aufträge, die unser Portemonnaie auffüllen und SP bereitstellen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
JudgmentJudgment
Über zwölf Kapitel entfaltet sich in Judgment eine mitreißende Geschichte, der wir gerne gefolgt sind.

Wir können uns auch mit Einwohnern dieser Stadt anfreunden, indem wir für sie bestimmte Aufgaben erfüllen und somit ihre Zuneigung gewinnen. Bei einer dieser Aufgaben haben wir Streuner zum Leiter eines Katzenblogs gebracht und einen kranken Obdachlosen von einem Arzt behandeln lassen. Was mir richtig gut gefallen hat waren die Gespräche mit der Kassiererin eines Sushi-Restaurants. Immer wenn Yagami dort essen geht wird das Thema der letzten Diskussion aufgegriffen und fortgeführt. Das fühlt sich ein bisschen so an, als würde man sich mit einem alten Freund unterhalten. Indem wir diese Freundschaften hüten und ausbauen erhalten wir exklusive Gegenstände und bringen manch einen sogar dazu, uns in einem nahen Kampf zu unterstützen. Wir fanden diese Ablenkungen sehr abwechslungsreich und es war großartig, dass viele NPC die eigenen Hintergrundgeschichten und individuellen Persönlichkeiten zur Schau stellen durften.

Letztendlich empfanden wir Yagamis Weg zur Erlösung als packenden Ritt voller unerwarteter Wendungen. Das Gameplay im Detektivstil konnte das, was wir von der Yakuza-Hauptserie erwartet hatten, sehr schön ergänzen. Wir fanden es erfrischend, das Wechselspiel zwischen übertrieben komischer Darstellung, für die das Studio bekannt ist, und den dunkleren Tönen der Erzählung zu erleben. Westliche Spieler dürfen sich zudem darüber freuen, dass die Geschichte dieses Mal vollständig englisch synchronisiert wurde, was das Abenteuer einem größeren Publikum zugänglich machen dürfte. Es ist großartig zu sehen, dass Sega so viel Herzblut in ein Spin-Off steckt und wir hoffen, dass das Unternehmen das Yakuza-Universum in diesem Stile weiter ausbaut oder sogar noch aufregende, neue Wege einschlägt.

09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
vollständige englische Vertonung, ergreifende Geschichte mit zwölf Kapiteln, viele unterhaltsame Nebenbeschäftigungen.
-
zwei Minispiele haben die PS4 abstürzen lassen, Beschattungsmissionen und Verfolgungsszenen sind schwach.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

JudgmentScore

Judgment

KRITIK. Von Kieran Harris

Die Entwickler der Yakuza-Serie haben das organisierte Verbrechen hinter sich gelassen und etwas ebenso Beklemmendes gefunden.

Lädt nächsten Inhalt