Deutsch
Gamereactor
Vorschauen
Like a Dragon Gaiden: The Man Who Erased His Name

Hands-on-Eindrücke mit Like a Dragon Gaiden: The Man Who Erased His Name

Kiryu kehrt erneut mit einem neuen Kampfsystem, mehr Minispielen, besserer Grafik und einem Kabarett voller echter Mädchen in dieser Brücke zwischen den Yakuza- und Like a Dragon-Geschichten zurück.

HQ

Ich gebe zu, dass ich viel Zeit am Sega-Stand auf der Gamescom verbracht habe, aber es gab so viele wichtige Veröffentlichungen für die kommenden Monate, dass ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen konnte, einer der Ersten zu sein, der sie ausprobiert. Und obwohl ich bereits Sonic Team und Atlus besucht hatte, musste ich immer noch in einen Raum gehen, um mich mit einem Freund zu treffen, den ich seit Jahren nicht mehr gesehen hatte: Kazuma Kiryu.

Um es ganz offen zu sagen: Der legendäre Protagonist der Yakuza-Reihe kehrt mit besserer Grafik, einem verbesserten System (mit dem Agent-Stil, über den ich sprechen werde) und mit ernsteren Blicken, Stirnrunzeln und "Geh mir nicht auf die Nerven, ich habe einen schlechten Tag"-Gesichtern zurück als in seinen bisherigen sieben kanonischen Teilen. In der Demo, die ich in Köln gesehen habe, wirkte er jedoch auch auf mich wie ein müder Mann, erschöpft von einem Leben voller Kämpfe und dessen Momente der Ruhe oder des Glücks kaum einen Atemzug dauern. Wie wir bereits aus dem Ende von Yakuza 6 wissen, inszenierte Kiryu die Vertuschung seines vorgetäuschten Todes und zog sich aus der Yakuza zurück, um im Gegenzug ein Schläferagent der Regierung zu werden. Doch das Schicksal der Dragon of Dojima scheint ein nicht enden wollender Kampf bis ans Ende der Tage zu sein, und dieses Mal wird aus einer routinemäßigen Eskortmission eine Erpressung des Ex-Yakuza, um die Waisen des Waisenhauses zu schützen, das er mitbegründet hat.

Obwohl wir offensichtlich keine Geschichte in der Demo gesehen haben, habe ich keinen Zweifel daran, dass die Erzählung der Serie gerecht wird, etwas, das mir der Produzent dieser Folge selbst, Hiroyuki Sakamoto, in dem Interview mit ihm vermittelt hat, das Sie unten sehen können.

HQ
Werbung:

Auch in dieser Demo konnte ich nur sehen, wie Kiryu mit einem jungen Mädchen namens Akame in diesem Kamurocho-ähnlichen, neonbeleuchteten Paradies mit einem riesigen Schloss im Hintergrund, das als "The Castle" bekannt ist, ankommt. Tatsächlich befinden sich all diese Gebäude (mit Casinos, Geschäften, Boutiquen, Arkaden usw.) in einem gigantischen Frachtschiff, in dem dieser Abschnitt stattfindet, was perfekt ist, um uns die große Vielfalt an Nebenaktivitäten und Minispielen zu zeigen, die hier eingeführt wurden. Aber noch bevor ich mich der Tür des ersten Casinos nähern konnte, das bereit war, ein paar tausend Yen auszugeben, kam eine Gruppe von Yakuza-Fußsoldaten (eindeutig Anfänger, denn sie wissen nicht, mit wem sie sich anlegen) heraus, um einen Kampf zu suchen. Und ich freue mich, endlich einen Vorgeschmack auf den Agent Kampfstil zu bekommen.

Der Kampf basiert auf ausgefallenen Bewegungen und der Verwendung von Umgebungsobjekten und einer Art Haken, mit dem Feinde gefesselt und gegeneinander oder gegen den Boden geworfen werden können. Die üblichen Kombos gibt es auch hier, aber in diesem Fall scheint Kiryu "sauberer" zu kämpfen, als ob er einen Teil seiner Wut zurückhalten und stattdessen präzisere Schläge austeilen würde. Die Steuerung ist wunderbar und der Charakter bewegt sich mit sofortiger Reaktion von Gegner zu Gegner über den Bildschirm. Denken Sie daran, dass Like a Dragon Gaiden ein Actionspiel ist und kein rundenbasiertes Rollenspiel, wie es Like a Dragon mit Ichiban Kasuga ist.

Like a Dragon Gaiden: The Man Who Erased His NameLike a Dragon Gaiden: The Man Who Erased His Name

Der Agent-Stil scheint besonders effektiv gegen große Gruppen zu sein, da jedes Objekt in der Umgebung verwendet wird, seien es Werbetafeln, Laternenpfähle oder der oben erwähnte Haken, der aufgrund seiner Effizienz und Geschwindigkeit sehr leicht zu missbrauchen ist. In wenigen Augenblicken haben wir die Szene geräumt, aber wir haben einen weiteren Termin, wenn wir in der Coliseum weiterkämpfen wollen, wo wir unsere Gruppe von Charakteren mit einigen der bekanntesten Gesichter der Yakuza-Serie anpassen und gegeneinander ausspielen können, indem wir spezielle Regeln hinzufügen oder einige Momente der Saga nachstellen. Aber da die Zeit knapp ist, sind wir zu The Castle geeilt, um zu untersuchen, was es zu bieten hat, und es sieht so aus, als ob dieser Ort, wenn Sie das Geld bei sich haben, stundenlang unterhalten werden könnte, wenn das Spiel im November herauskommt.

Werbung:

Das Minispielsystem führte uns in einen Raum, in dem wir an Tischen sitzen und unser Geld auf Kartenspiele mit Hanafuda-Decks setzen konnten. Ich kenne mich mit Oicho-Kabu nicht sehr gut aus, aber ich habe die Koi-Koi auf jeden Fall genossen. Die Benutzeroberfläche für diese Minispiele ist sehr intuitiv und selbst wenn Sie diese Spiele noch nie ausprobiert haben, können Sie mit den umfassenden Tutorials sofort lernen. Aber keine Sorge, wenn Sie keine Lust haben, traditionelle japanische Kartenspiele zu lernen, werden Sie auch westlichen Spaß beim Pokern oder Darts finden, und das ist nur ein kleiner Ausrutscher. Preismarken können gegen Gegenstände und Accessoires eingetauscht werden, die Kiryus Werte verbessern, also lohnt es sich wahrscheinlich, hier für ein paar Stunden anzuhalten, um sie zu genießen.

Like a Dragon Gaiden: The Man Who Erased His NameLike a Dragon Gaiden: The Man Who Erased His Name

Und da die Zeit knapp wurde, wollte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, eine der kuriosesten neuen Funktionen von Like a Dragon Gaiden zu sehen: die Cabaret. Dies ist ein Gebäude, in dem Sie auf ein Minispiel (eine Mini-Visual Novel?) zugreifen, in dem wir echte Bilder von "Escort"-Mädchen sehen, die typisch für Japans teure Unterhaltungsbars sind, hilfsbereit sind, Gespräche führen und Getränke mitbringen. Über Dialogoptionen können Sie sie bitten, Ihnen von ihrer Vergangenheit zu erzählen, mit einem bestimmten "Ton" zu sprechen oder Ihnen von Dingen zu erzählen. Nicht, dass es sehr tief geht, aber ich fand, dass dies ein Schritt weiter ist, um die Aktivitäten nachzubilden, die Mitglieder der "echten" Familien zu Hause zweifellos genießen.

Leider endete die Demo genau in dem Moment, als ich den Raum verließ, aber dank dieses Einblicks kann ich jetzt schon sagen, dass Like a Dragon Gaiden bis zum Ende des Jahres eines meiner am meisten erwarteten Spiele sein wird: eine vielversprechende Geschichte, die befriedigendsten Kämpfe in der gesamten Serie und Dutzende von Minispielen (ich kann es kaum erwarten, die neue Karaoke-Playlist zu sehen), die ich endlos genießen kann. 9. November, bitte kommen Sie jetzt.

Like a Dragon Gaiden: The Man Who Erased His Name

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt