Deutsch
Gamereactor
News
Halo Infinite

Halo Infinite verliert seinen Game Director

Chris Lee wird sich bei Microsoft neuen Aufgaben widmen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Als Kreativdirektor Tim Longo und Lead-Producerin Mary Olsen letztes Jahr die Halo-Infinite-Entwickler von 343 Industries verließen, konnte man die prominenten Abschiede bereits als Anzeichen dafür werten, dass in der Entwicklung von Halo Infinite nicht alles rund läuft. Selbiges gilt für die Gameplay-Enthüllung von Halo Infinite diesen Sommer, die weder nach einem NextGen-Titel noch nach einem Spiel aussah, das fünf Jahre Entwicklungszeit hinter sich hat.

Trotz der Verschiebung auf 2021 scheint es, als würde das Projekt immer noch nicht auf ruhigere Gewässer zusteuern. Wie Game Director Chris Lee dem US-Medienunternehmen Bloomberg verriet, hat er 343 Industries nach 12 Jahren im Unternehmen verlassen und wird sich künftig bei Microsoft um "etwas ganz anderes" kümmern.

Dass Microsoft nicht ganz zufrieden mit der bisherigen Arbeit an Halo Infinite ist, wird auch dadurch impliziert, dass kürzlich Halo-Veteran Joseph Staten zurückgeholt wurde, um an der Kampagne von Halo Infinite zu arbeiten.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Halo Infinite

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.