Deutsch
Gamereactor
News
Grid: Autosport

Grid: Autosport wird auf der Switch fit für Nintendo Labo gemacht

Feral Interactive und Codemasters haben kürzlich den lokalen Multiplayer als Update nachgeschoben. 2020 soll das Online-Update folgen.

HQ

Die Nintendo-Switch-Version von Grid: Autosport lief von Beginn an im Hintergrund, da es sich hierbei um eine Adaption eines alten Titels handelt (2014) und sich alle Spieler verständlicherweise auf die neue Version für PC und Konsolen freuten (auch weil unter anderem Fernando Alonso als Markenbotschafter auftrat). Feral Interactive hat den Titel jedoch von Grund auf rekonstruiert und zeigt, dass sie ihn weiterhin unterstützen werden, um daraus eine der besten Rennsimulatoren auf der Hybridplattform zu machen.

Das erste kostenlose Update ist nun erschienen und es erlaubt Multiplayer für zwei Personen auf einem geteilten Bildschirm. Alternativ können bis zu acht Spieler im gleichen WiFi-Netzwerk gegeneinander antreten. Der Online-Multiplayer steht bislang noch aus, soll aber mit einem zukünftigen Update in 2020 kommen.

Nächstes Jahr dürfen Spieler von Grid: Autosport eine weitere, spannende Überraschung erwarten, denn der Entwickler arbeitet derzeit an einem Patch, der die Kompatibilität mit dem "Nintendo Labo: Vehicle Kit" ermöglicht. Das heißt, dass man mit dem Lenkrad und den Kartonpedalen fahren darf (die Joy-Con-Sensoren erfassen die Daten entsprechend und sollen sie für das Spiel umsetzen). Diese Version von Grid: Autosport kostet 35 Euro und sie kommt ohne die auf mobilen Geräten gängigen Mikrozahlungen aus. Codemasters hat das Game jedoch nur in digitaler, nicht in physischer Form veröffentlicht.

HQ

Quelle: Nintendo Everything.

Ähnliche Texte

0
Grid: AutosportScore

Grid: Autosport

KRITIK. Von Morten Bækkelund

Eine Hommage an die Fans, und sie soll für alle gut funktionieren. Codemasters hat ein gutes Game gebaut, das aber nichts Neues zu bieten hat...



Lädt nächsten Inhalt