Deutsch
Gamereactor
News
Gotham Knights

Gotham Knights dürft ihr von Anfang bis Ende alleine und offline spielen

Warner Bros. Games Montréal will ihr Live-Service-Spiel wirklich nicht Live-Service-Spiel nennen.

Die zynischeren unserer Leser werden sich am vergangenen Wochenende das erste Material zu Gotham Knights angesehen und Warner Bros. Games' Plan als Versuch abgetan haben, eine tolle Einzelspielerreihe in einen kooperativen Live-Service zu verwandeln. Die Entwickler haben dieses Feedback anschließend aufgegriffen und versucht, die Zweifler vom Gegenteil zu überzeugen. Im Interview mit IGN sagt die Produzentin des Spiels, Fleur Marty, dass das Spiel natürlich auch alleine gespielt werden kann. Wer keine Freude am Spielen mit mehreren Menschen hat, der darf das gesamte Spiel von Anfang bis Ende offline und alleine spielen - jedenfalls ist das der aktuelle Plan.

"Ihr könnt es auch ganz alleine erleben, wenn ihr das wollt - und ihr werdet nichts verpassen. Wenn ihr im Einzelspieler spielt, dann könnt ihr offline sein, wenn ihr möchtet. Wir denken, dass es eine großartige Erfahrung wird, euch zusammenzuschließen und diese Dynamik der Duo-Fantasie zu leben. Aber wir werden sie euch nicht aufzwingen."

"Das ist nicht als 'Game as a Service' konzipiert", sagte sie später. "Es gibt einen Fähigkeitsbaum, der für jeden der Charaktere unterschiedlich ist, und dann gibt es Ausrüstung, die ihr herstellt - und damit Entscheidungen, die ihr treffen werdet -, aber das bedeutet nicht, dass dies ein Game-as-a-Service-[Spiel] ist."

Gotham Knights

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.