LIVE

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Live broadcast
Werben
logo hd live | Rain on Your Parade
See in hd icon
logo hd live | Sea of Thieves: Season Two
Deutsch
Gamereactor
News

Google erklärt, warum Spiele in Stadia nicht 4K-Qualität erreichen

Die Stadia-Plattform von Google ist vor kurzem ans Netz gegangen, allerdings werden immer mehr Fragen zum Funktionsumfang laut.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Vor dem Verkaufsstart der Google Stadia teilte Phil Harrison, Vizepräsident des Unternehmens, die folgende Botschaft mit: "Ja, alle Spiele beim Start unterstützen 4K. Wir haben Stadia so konzipiert, dass 4K / 60 [fps] (mit entsprechendem TV und Bandbreite) aktiviert werden. Wir möchten, dass alle Spiele in 4K / 60 [fps] gespielt können, aber manchmal ist ein Spiel aus künstlerischen Gründen an 4K / 30 [Bildern pro Sekunde gebunden], allerdings streamt Stadia immer bei 4K / 60 über einen zweifachen Coder."

Mehrere Berichte haben jedoch ergeben, dass Spiele auf Google Stadia auch bei hervorragendem Internetzugang nicht das beworbene 4K-Grafikversprechen einlösen, mit dem Google Gaming-Fans ins Kunden-Abo gelockt hat. Das hat Fragen aufgeworfen, wie Spiele in Stadia eigentlich berechnet werden und wie Google mit dem Thema umgeht. Der Internetkonzern hat PC Gamer dazu nun eine Erklärung abgegeben:

"Stadia überträgt Gaming-Streams mit 4K und 60 fps - das umfasst alle Aspekte unserer Grafik-Pipeline vom Spiel bis zum Bildschirm: GPU, Encoder und Chromecast Ultra, die alle 4K-[Auflösung] auf 4K-TV-Geräten ausgeben, bei der entsprechenden Internetverbindung. Entwickler, die Stadia-Spiele zum Laufen bringen, arbeiten hart daran, das beste Streaming-Erlebnis für jedes Spiel zu gewährleisten. Wie ihr auf allen Plattformen sehen könnt, werden eine Vielzahl von Techniken benötigt, um die beste Gesamtqualität zu erzielen. Wir geben Entwicklern die Freiheit, [selbst entscheiden zu können, wie sie] die beste Bildqualität und Framerate auf Stadia erzielen wollen und wir sind beeindruckt mit dem, was sie am ersten Tag erreicht haben."

"Wir gehen davon aus, dass viele Entwickler ihre Spiele in Stadia weiter verbessern können und in den meisten Fällen auch weiterhin verbessern werden. Und da Stadia in unseren Rechenzentren lebt, können Entwickler schnell Innovationen vorantreiben und euch direkt noch bessere Erfahrungen liefern, ohne dass [für euch] Patches oder Downloads erforderlich werden."

Letztlich sind also die Entwickler schuld daran, dass Google das 4K-Versprechen zum Start nicht bei allen Titeln einhält. Ubisoft hat PC Gamer jedenfalls bestätigen können, dass Just Dance 2020 und Assassin's Creed Odyssey in 4K bei 60 Bildern pro Sekunde zur Verfügung steht, was auf Xbox One und Playstation 4 offenbar nicht möglich war. Wie zufrieden seid ihr mit der Leistung der Stadia?

Google erklärt, warum Spiele in Stadia nicht 4K-Qualität erreichen

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Quellen: Digital Foundry, The Verge.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.