Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
News
Anno 1800

Gesunkene Schätze: Anno 1800 stellt dritte Spielwelt Cape Trelawney vor

Ende Juli geht es mit dem Taucherglockenschiff auf Schrottsuche.

Ubisoft wird Ende Juli damit beginnen, die Season-Pass-Inhalte für Anno 1800 zu veröffentlichen. Den Start macht das DLC "Gesunkene Schätze", das uns am 30. Juli in eine dritte Inselwelt befördert. Wie Ubisoft in einer Pressemitteilung schreibt, benötigt man einen Spielstand mit mindestens 700 Handwerkern, um Zugang zum Gebiet Cape Trelawney zu bekommen. Dort warten viele neue Inseln und eine gewaltige Halbinsel, die mit dem Festland verbunden ist, auf Eroberer und tatkräftige Siedler. Die Landmasse soll die Sehnsucht der Spieler nach gewaltigen Großstädten erfüllen, denn nicht jeder war vom kleinen Inselkosmos überzeugt.

Thematisch wird Käufern des DLC ebenfalls einiges geboten, da wir eine knapp sechsstündige Geschichte erleben sollen. Die Königin verlor während einer Seeschlacht in Cape Trelawney ihr wertvolles Szepter, das wir irgendwie wiederholen wollen. Das wertvolle Teil ist allerdings ins Wasser gefallen und um den Schatz zu bergen, benötigen wir spezielle Technik. Glücklicherweise gibt es einen Charakter namens "Alter Nate", der uns mit seinen Experimenten aushelfen kann.

Ubisoft hat noch eine weitere Mechanik an diese Figur, die gleichzeitig als neue Fraktion dient, gekoppelt: das Crafting. Sobald wir mit dem Taucherglockenschiff den Meeresgrund nach Schätzen absuchen, werden wir unweigerlich eine Menge Schrott an die Wasseroberfläche bringen. Schippern wir das alles zum Alten Nate, stellt der daraus mitunter wertvolle Automaten her, die in unseren Großstädten einflussreiche Bonuseffekte aktivieren. Die Schatzsuche mit dem Tauchboot dürfen wir übrigens auch auf den beiden anderen Spielwelten fortführen, um weitere Reichtümer zu horten.

Gesunkene Schätze wird eigenständig erscheinen (der Preis ist jedoch noch unbekannt), für Besitzer des Season Passes steht der Inhalt automatisch am 30. Juli zum Download bereit. Alle weiteren Informationen findet ihr im Entwickler-Blog von Ubisoft, unten folgen noch ein paar Screenshots. Nächste Woche Dienstag (23. Juli) wird Ubisoft einige dieser Dinge bereits auf Twitch demonstrieren, angeblich wollen dabei auch ein paar kostenlose Updates gezeigt werden.

Anno 1800
Anno 1800Anno 1800

Ähnliche Texte

Anno 1800Score

Anno 1800

KRITIK. Von Matti Isotalo

Atemberaubend schön gestaltete, industrielle Produktionsketten.



Lädt nächsten Inhalt