Deutsch
Gamereactor
News

Gerücht: Koei Tecmo scheint sich wieder mit Ninja Gaiden zu beschäftigen

Die Markenrechte wurden erneuert.

  • Jonas Mäki

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Koei Tecmo hat erst vor kurzem Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung abgeliefert, eine neue Interpretation der bekannten Musou-Formel von Omega Force. Im März haben die Japaner das bockschwere Nioh 2 veröffentlicht, man kann also behaupten, dass das Studio zuletzt gut beschäftigt war. Am Wochenende ist plötzlich ein Patentantrag für Ninja Gaiden 3 aufgetaucht, den die Firma bereits am 3. Dezember in Auftrag gestellt hat. Seitdem wird darüber diskutiert, ob das Team womöglich selbst an einem Remaster/Port des Actionspiels aus dem Jahr 2012 arbeitet oder ob solche Pläne auslagert wurden. Bestätigt ist momentan aber nichts.

Das letzte Spiel der Serie war Yaiba: Ninja Gaiden Z aus dem Jahr 2014, das unglaublich schlecht aufgenommen wurde. Der letzte nummerierte Teil war das sehr mittelmäßige Ninja Gaiden 3: Razor's Edge von 2013, das für viele Serienfans den Wendepunkt darstellte. Gegen eine Neuauflage hätten wir nichts einzulegen, doch realistischer erscheint uns eine Sammlung alter Titel für die Nintendo Switch.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Gerücht: Koei Tecmo scheint sich wieder mit Ninja Gaiden zu beschäftigen

Quelle: Gematsu.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.