Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Fable 4

Gerücht: Angebliche Details zum kommenden Fable 4 sprechen von Zeitreisen

Wendet eine Katastrophe in der Vergangenheit ab oder lasst es bleiben.

Wir wissen mit relativer Gewissheit, dass es sich beim neuen Spiel von Playground Games um den vierten Haupteintrag der Fable-Reihe handelt (Phil Spencer hat zuvor erklärt, dass das Spiel nur deshalb nicht auf der E3 2019 gezeigt wurde, weil die Show aus dem letzten Jahr bereits zu vollgepackt war). Einiges deutet aktuell darauf hin, dass das Projekt im letzten Jahr große Fortschritte erzielt hat. Diese Woche haben wir weitere Einzelheiten erhalten.

GamesRadar hat einen umfangreichen Artikel über Fable 4 veröffentlicht, der auf verschiedenen Gerüchten und Berichten basiert und diese in Relation setzt. Konkret wird ein Bericht aus dem letzten Sommer aufgegriffen, laut dem Albion im vierten Teil fast vollständig von einem Asteroiden zerstört wurde. Als auserwählter Held reisen wir in der Zeit zurück, um den Fiesling The Mad King aufzuhalten und die Tragödie abzuwenden.

Laut den Kollegen scheint der Fokus auf spielerischer Freiheit zu liegen, weshalb wir das Heldendasein bereits nach wenigen Minuten an den Nagel hängen können, um jemand anderen die Arbeit erledigen zu lassen. Doch wer sich bemüht, soll im Gegenzug eigene Städte aufbauen können und vom Volk angesehen werden. Auch eine Mehrspielerkomponente wurde erneut aufgegriffen. Anscheinend ist das gesamte Spiel in der Unreal Engine erstellt worden, was ein ordentliches Bild abgeben dürfte. All diese Details können zu diesem Zeitpunkt lediglich als Gerücht abgetan werden, doch wir hoffen auf das Beste für die Reihe.

Fable 4

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt