Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Artikel
Persona 5 Royal

Gameplay-Neuerungen von Persona 5 Royal im Überblick

Atlus bereitet sich auf die japanische Veröffentlichung ihres Spiels vor, wir haben uns die verfügbaren Informationen angeschaut.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ende Oktober erscheint Persona 5 Royal in Japan und deshalb bereitet sich Atlus mit großen Schritten auf die dortige Veröffentlichung vor. Seit Wochen erhalten wir Charakter-Trailer, gespickt mit neuen Informationen und interessanten Ausblicken. Nun konnte der Entwickler bestätigen, dass die Entwicklung des JRPGs fertiggestellt sei (schreibt Persona Central). Um die japanische Presse über die neuen Features zu informieren, die mit Persona 5 Royal in das Hauptspiel gelangen, wurden in der vergangenen Woche Pressemitteilungen versandt. Am Freitag demonstrierte der Entwickler zudem viele dieser Neuerungen in einem großen Livestream, den wir uns für euch genauer angeschaut haben.

Bevor wir zu diesen Beobachtungen kommen, ist ein jedoch Spoiler-Hinweis angebracht. Persona 5 Royal erweitert Persona 5 um ein drittes Semester, einige der großen Neuerungen kommen demnach erst zum Ende der eigentlichen Spielerfahrung zum Tragen. Das dritte Semester soll laut Atlus "überraschende Ereignisse" für jedes einzelne Mitglied der Phantom Thieves bereithalten. Unsere Freunde werden die kalte Jahreszeit in Japan zum Jahreswechsel erleben und das wird vom Spiel umfangreich aufgegriffen. Wie das alles mit den Ereignissen des Hauptspiels zusammenpasst, ist uns aber noch nicht ganz genau bekannt.

Persona 5 RoyalPersona 5 Royal

Nebenaktivitäten in Kichijoji

Kichijoji ist ein neuer, überfüllter Schauplatz in Persona 5 Royal, der uns weitere Freizeitaktivitäten zur Verfügung stellt. Es gibt dort zusätzliche Geschäfte und zwielichtige Händler, die in den Seitengassen auf uns warten. In diesem Stadtteil können wir mit unseren Freunden Darts oder Billard spielen, einen gemütlichen Jazz-Club besuchen oder in einem Second-Hand-Laden herumstöbern. All diese Örtlichkeiten bringen verschiedene Vorteile mit sich, im Tempel können wir zum Beispiel meditieren und dauerhaft die SP unseres Hauptcharakters Ren erhöhen. Wer mit Freunden Billard spielt, stärkt nicht nur die eigenen Social Skills, sondern auch die Freundschaft zum jeweiligen Charakter.

Im Jazz-Club dürfen wir jemand zu einem nichtalkoholischen Drink einladen, um die Statistiken der respektiven Persona zu erhöhen. Im Second-Hand-Shop könnt ihr ungewollte Ausrüstung gegen Punkte eintauschen, mit denen ihr wiederum neue Dinge kauft. Dann wäre noch das Darts-Minispiel, das die neu eingeführten "Batton Touch"-Ränge (dazu gleich mehr) mit euren Freunden erhöht. Das Darts-Minispiel wird mittels Gyro-Steuerung des DualShock-4-Controllers gesteuert und setzt gleichzeitig gutes Timing voraus. Darüber hinaus müsst ihr euch mit eurem KI-Partner absprechen, denn Darts ist in Persona 5 Royal ein Mannschaftssport.

Persona 5 RoyalPersona 5 Royal

Mementos und Spielfortschritt

Atlus hat im Livestream eine Mementos-Nebenmission gespielt und dabei einige feine Veränderungen an dieser Spielkomponente demonstriert. In der unheimlichen U-Bahn finden wir neuerdings eine spezielle Sterne-Währung, die wir bei einem neuen Charakter namens José gegen verschiedene Dinge eintauschen können. Dieses Kind steht offenbar mit den Wächtern des Velvet Rooms in Verbindung und hat dementsprechend viel Macht. Im Austausch für die Sterne erhalten wir bei ihm permanente Boni auf gesammelte Erfahrung, Geld oder Gegenstände, die wir nach einem Kampf bekommen. Auf diesem Wege dürfte der Level-Grind in der späteren Spielphase reduziert werden, was eines von Atlus' Zielen mit Persona 5 Royal war.

Außerdem können wir bei José Gegenstände kaufen, die SP-Regeneration ermöglichen. Dadurch könnte das kritische Management des Mana-Haushalts zum Teil ausgehebelt werden, was dem einen oder der anderen Spielerin vielleicht dabei hilft, die Paläste und Mementos-Erkundungstouren effizienter zu gestalten.

Persona 5 RoyalPersona 5 Royal

Kämpfe und Batton Touch

Bei den rundenbasierten Kämpfen scheint sich nicht so viel getan zu haben, allerdings sind einige neue Personas zum Spiel hinzugefügt worden, die zum Teil aus der erweiterten Shin-Megami-Tensei-Lore stammen. Im Livestream war zudem ein Miniboss zu sehen, der eine kleine Überraschung bot: Gegen des Ende des Gefechts erhielt Joker die Möglichkeit, den Kampf mit einem Gespräch zu beenden, wenn er den Boss dazu überreden konnte aufzugeben. Das dürfte so manch einen Spieler an Undertale erinnern und es ist eine schöne Weiterentwicklung der existierenden Schatten-Verhandlungen, die ebenfalls aus Shin Megami Tensei stammen.

Der Batton Pass - der neuerdings offenbar "Batton Touch" heißt - wird in Persona 5 Royal ebenfalls erweitert. Ganz kurz zur Erklärung: Gelingt uns ein effektiver Angriff auf einen Feind erhalten wir eine zusätzliche Aktion, die wir auf Wunsch hin an einen Verbündeten weiterreichen dürfen, der an unserer Stelle agiert. Beim Batton Pass werden temporär die Werte des begünstigten Charakters gesteigert, außerdem regeneriert die Spielfigur teilweise Gesundheit und SP. Wie stark diese jeweiligen Boosts ausfallen, hängt mit den sogenannten Batton-Touch-Rängen zusammen, die wir in Kichijoji beim Darts-Spielen verbessern. In einigen Fällen wird beim Batton Touch die neue Showtime-Option verfügbar, die bereits in den veröffentlichten Charakter-Trailern präsentiert wurde. Das ist eine aufwändig animierte Sequenz zwischen zwei Charakteren, die massiven Schaden verursacht - durchaus vergleichbar mit der All-Out-Attacke.

Persona 5 RoyalPersona 5 Royal

Allgemeine Infos

Wer die bisherigen Charakter-Trailer verfolgt hat, wird bereits gesehen haben, dass es eine dritte Persona-Evolutionsstufe gibt. Spielern von Persona 4: Golden dürfte dieser Schritt bekannt vorkommen, dort hat Atlus 2012 etwas sehr Ähnliches gemacht. Eine Persona entwickelt sich sobald ihr "Besitzer" eine emotionale Entwicklung durchmacht, was darauf hindeuten könnte, dass die Mitglieder der Phantom Thieves im dritten Semester noch einige spannende Abenteuer überstehen müssen.

Atlus hat in ihrer Pressemitteilung auch verraten, dass passive Persona-Fähigkeiten ins Spiel gelangen. Solche Talente waren zu einem kleinen Teil bereits im Hauptspiel vorhanden, das Entwicklerstudio erweitert diese Facette für Royal allerdings, um zusätzliche Spieltiefe zu erzeugen. Diese passiven Merkmale lassen sich in der Fusion vererben, ihr könnt euch also noch effektivere Kampfstrategien überlegen. Wer sein Persona-Team möglichst vielseitig aufstellen will oder eine spezielle Fähigkeit sucht, wird in Persona 5 Royal Gegenstände finden, die den Einsatz bestimmter Skills unabhängig von eurer ausgerüsteten Persona erlauben.

Persona 5 Royal wird in Japan in einer "Straight Flush"-Spezialedition erscheinen, bislang ist die aber noch nicht für den Westen angekündigt worden. Darin enthalten sind zwei CDs mit dem Soundtrack, das neue Royal-Artbook, ein T-Shirt und natürlich das PS4-Spiel. Sticker, Postkarten, Poster und ein Steelcase bereitet Atlus ebenfalls vor, vielleicht bekommen westliche Spieler ja in den Genuss dieser Inhalte, sobald der Titel 2020 in der restlichen Welt aufschlägt.

Atlus hat auch bestätigt, dass ihre Streaming-Richtlinien mit der Veröffentlichung von Persona 5 Royal angepasst werden. Content-Creator dürfen den Titel bis "Mitte Dezember" mit anderen Spielern teilen, das verriet Producer Kazuhisa Wada im Livestream. Die Share-Funktion ist von dieser Regelung ebenfalls betroffen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Persona 5 RoyalPersona 5 RoyalPersona 5 Royal

Quelle: Persona Central (2), Atlus-Livestream zum Selbst-Anschauen

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt