Deutsch
Gamereactor
News
Elite: Dangerous

Frontier schiebt Elite Dangerous: Odyssey nach hinten

Auf dem PC warten die Spieler nur wenige Wochen länger, während Konsolennutzer frühestens im Herbst loslegen dürfen.

Entwickler und Publisher Frontier Development hat kürzlich die Veröffentlichung des kommenden Odyssey-DLCs vom Actionspiel Elite: Dangerous hinauszögern müssen. Die Erweiterung sollte es Spielern Anfang des Jahres ermöglichen, aus den Cockpits ihrer Raumschiffe auszusteigen und die Galaxie zu Fuß zu erkunden. Aufgrund von COVID-19 musste das Unternehmen ihren ursprünglichen Zeitplan nun jedoch umgestalten.

Während die PC-Spieler nur "geringfügige" Anpassungen hinnehmen müssen, werden vor allem die Konsolenspieler deutlich länger warten auf die neuen Inhalte müssen. Frontier hebt hervor, dass diese Verzögerung auch zur Vorbeugung von internem Crunch diene. Die Entwickler sollen angesichts der aktuellen Weltlage "realistische Projektfristen" genießen, die der globalen Situation entsprechen.

Obwohl das Entwicklerstudio keine konkreten Veröffentlichungsdaten nennt, gibt es einen neuen, groben Zeitplan. Im Frühling sollen PC-Spieler in die Alpha-Version des Updates hüpfen können. Die vollständige Veröffentlichung des Odyssey-Updates auf dem PC ist noch vor dem Sommer geplant, sofern alles glatt läuft. Die nächste Phase ist die Aufbereitung der Konsolenversionen, die im Herbst erwartet wird.

Elite: Dangerous

Ähnliche Texte

Elite: DangerousScore

Elite: Dangerous

KRITIK. Von Mike Holmes

Der Weltraum ist kalt, schön und fantastisch. Diese drei Attribute fassen ziemlich gut zusammen, worum es in Elite: Dangerous geht.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.