Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Vorschauen
FIFA 20

FIFA 20 - Volta Straßenfußball angespielt

FIFA tritt wieder auf die Straße, diesmal mit einer klaren Haltung.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Genügen euch kleine, subtile Veränderungen beim Gameplay und den Animationen der Spieler, um erneut Zeit und Geld in FIFA 20 zu investieren? Falls euch das nicht reicht, hat EA noch ein Ass im Ärmel, denn in ihrem kommenden Lizenzspiel steht Fans vom Straßenfußball mit Volta Football ein komplexes Paket zur Verfügung. Einen knappen Monat vor der Veröffentlichung kam EA mit einer nahezu finalen Version von FIFA 20 auf die Gamescom 2019 und hat uns zum ersten Mal selbst durch die Menüs und einige der Spielmodi klicken lassen (obwohl dabei natürlich jemand über unsere Schulter geschaut hat). Die Blautöne haben Grau und grellem Pink Platz gemacht, denn diese Farben bestimmen jetzt die Präsentation des ansonsten kaum veränderten visuellen Designs.

Die Gamescom-Demo bot ein paar Volta-Modi, darunter die Story und Quick Match (in dem wir ein einzelnes Spiel nach Hausregeln spielen können). Der Story-Modus bietet fünf Spielvarianten mit drei, vier oder fünf Spielern pro Team. Wir können dem offiziellen Regelwerk folgen, mit oder ohne Torwart und Bande spielen und es gibt auch einen Art Survival-Modus, in dem wir nicht mehr von Regeln gebremst werden und sehr aggressiv vorgehen dürfen. Ionel Stanescu, Associate Producer bei EA Rumänien, hat uns alles über die unterschiedlichen Modi der Vollversion erzählt:

FIFA 20FIFA 20

"Volta Story ist unser neuer Story-Modus, der die Leute in das Universum von Volta Football einführen soll. Dann gibt es noch Volta World, das uns an 17 einzigartige Schauplätze führt, wo wir gegen Squads kämpfen, die von anderen Spielern erstellt wurden, jedoch von der KI gesteuert werden. Zu guter Letzt haben wir noch die Volta-League, unseren Online-PvP-Modus. Online schreckt die Casual-Gamer für gewöhnlich ab, denn das kann ein wenig einschüchternd wirken."

"Wir wollten mit Volta Football einen Raum erschaffen, denn man gerne betritt und schnell erlernt. Schnappt euch den Controller - wenn ihr FIFA schon früher gespielt habt, [kennt ihr die Mechaniken, sie sind] die Gleichen. Ihr wisst also wie man schießt, wie man passt, wie der Spieler gesteuert wird [und so weiter.] Aber selbst wenn ihr FIFA noch nie gespielt habt, ist es extrem einfach loszulegen und zu spielen. In den vielen Umgebungen von [Volta] Worlds gibt es weniger Regeln, ihr müsst euch keine Gedanken um Abseits machen oder das der Ball ins Aus geht [...]. All diese Dinge, die an Fußball einschüchternd wirken könnten, [sind nicht vorhanden]."

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

In Voltas Story-Modus erstellt ihr euren eigenen Charakter - männlich oder weiblich und kleidet diesen in normalen Klamotten ein. Es gibt etliche Gegenstände, die nicht hinter einer Paywall versteckt wurden und die ihr mit den Volta-Münzen kauft, die ihr beim Spielen erhaltet. Zumindest soll das so zur Veröffentlichung sein, da bleibt natürlich die Frage, wie das in Zukunft gehandhabt wird. Im Quick-Match wählen wir einfach einen Club und anschließend die besten Spieler einer Mannschaft. Wenn ihr nicht mit der besten Mannschaft der Welt spielt, aber vier oder fünf gute Spieler habt, könnt ihr wohl trotzdem mithalten.

Danach wählt ihr den Schauplatz aus. Es wird im fertigen Spiel 17 Orte geben, darunter Buenos Aires, Rom, Miami, Berlin, Barcelona, Rio de Janeiro und New York. Auf allen Plätzen können wir mit und ohne Bande spielen. Optisch sind sie nicht sehr komplex, eher das Gegenteil, denn sie erinnerten uns an künstliche Kampfarenen. Und das kleine Publikum jubelt, ganz egal was gerade passiert. Trotzdem hat uns gefallen, dass diese Plätze von echten Städten inspiriert wurden.

FIFA 20FIFA 20

Im Straßenfußball dreht sich alles um die Ballkontrolle, schnelle Reaktionen und den richtigen Winkel für einen Schuss -egal wo wir uns gerade auf dem Platz befinden. Volta spielt sich nahezu genauso und wir müssen unseren Spielstil an das kleine Team und den eingeschränkten Raum anpassen. Entweder spielen wir schnell oder wir dribbeln, aber das ist schwer, denn die Verteidiger sind immer nah an uns dran. Um Passmöglichkeiten entstehen zu lassen, bewegen sich die CPU-Spieler selbstständig durch die Arena und wir können natürlich auch die Wände nutzen - wie beim Eishockey. Ihr müsst eure Schusstechnik anpassen, denn die Ballphysik ist seichter.

Stanescu erklärte uns noch: "Ihr werdet sehen, dass dieses ganze Universum von Grund auf mit der FIFA-Gameplay-Engine erschaffen wurde und die Power von Frostbyte bringt den Straßenfußball zu Leben." Das schöne Marketing-Sprech bezieht sich wohl auf all die neuen Animationen, die das Verhalten von manchen Spielern auf der Straße widerspiegeln sollen. Das kann man mögen oder auch nicht, aber es macht einen guten Eindruck. Wir freuen uns jedenfalls sehr, dass das Konzept hinter FIFA Street zurückkehrt - diesmal als Spielmodus und nicht als alleinstehender Titel. Unsere erste Begegnung mit Volta ist uns in positiver Erinnerung geblieben, denn das hohe Tempo bringt etwas Neues auf die kleineren Plätze. Obwohl FIFA 20 als Simulation kaum Veränderungen zu bieten hat, könnte Volta der Hoffnungsfunken sein.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
FIFA 20FIFA 20

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt