Deutsch
Gamereactor
News
Call of Duty: Warzone 2

Fast 30.000 Cheater wurden am vergangenen Wochenende in Call of Duty gebannt

Activision sagt, dass sie "Fortschritte bei einer neuen Reihe von Sicherheitsupdates machen und erwarten, dass weitere Bannwellen kommen werden".

HQ

Cheaten in Spielen wird zu einem immer ernsteren Problem und Entwickler und Publisher scheinen gegen die Zeit zu arbeiten, um das Problem zu lösen. Aber sie sind nicht völlig machtlos, und erst am vergangenen Wochenende wurden 27.000 Call of Duty-Spieler gebannt.

Activision schreibt, dass dies im Zusammenhang mit einem kostenlosen Wochenende und dem Start von Season 3 für Warzone geschah, als sie auch neue Tools einführten, um das Problem zu beheben:

"#TeamRICOCHET am Wochenende über 27.000 Konten durch eine Reihe verbesserter Erkennungssysteme identifiziert und gesperrt. Das Team arbeitet an einer Reihe neuer Sicherheitsupdates und geht davon aus, dass weitere Bannwellen folgen werden."

Es wird geschätzt, dass jeden Monat rund 60 Millionen Spieler Warzone spielen, also ist es ein kleiner Tropfen Wasser auf den heißen Stein, aber natürlich immer noch sehr schön, unerwünschten Müll loszuwerden.

Call of Duty: Warzone 2

Ähnliche Texte

0
Call of Duty: Warzone 2.0Score

Call of Duty: Warzone 2.0

KRITIK. Von Ben Lyons

Die Warzone-Formel wurde mit einem neuen Teil aufgerüttelt, der sich eher wie ein glorifiziertes Update anfühlt als wie etwas wirklich Frisches und Einzigartiges.



Lädt nächsten Inhalt