Deutsch
Gamereactor
News
Final Fantasy XIV

Erwarte nicht, dass Final Fantasy XIV Free-to-Play wird

Square Enix muss den Premium-Preis beibehalten, um sicherzustellen, dass die Qualität des Spiels nicht sinkt.

HQ

Während der goldene Standard für MMORPGs heute das Free-to-Play-Modell zu sein scheint, sieht es laut Director Naoki Yoshida nicht so aus, als würde Final Fantasy XIV jemals in diese Richtung gehen. Als er mit Eurogamer über dieses Thema sprach, erwähnte er, dass kostenlose Testversionen des Spiels weiterhin eine Sache sein könnten, fügte aber hinzu, dass sie das Einkommen des Kunden benötigen, um das Spiel weiterhin so hochwertig zu halten, wie es tatsächlich ist:

"Ich glaube, dass die kostenlose Testversion weiter ausgebaut wird, aber wir haben im Moment keine Pläne, den Client selbst kostenlos zu machen. Da sehr viel Zeit und Geld in die Erweiterungspakete investiert wurde, sind die Einnahmen aus dem Verkauf des Erweiterungspakets selbst immer noch sehr wichtig, um weiterhin Erweiterungen in dieser Größenordnung durchführen zu können. Wir möchten auch auf der geschäftlichen Seite ständig nach dem Besten streben, um weiterhin viele Inhalte zu erstellen, die man genießen kann."

Es wird erwartet, dass Final Fantasy XIV im nächsten Monat einen Schub an Spielerzahlen erhalten wird, da das äußerst beliebte Spiel von Square Enix (über 30 Millionen Spieler) nach mehr als einem Jahrzehnt als PC- und PlayStation-exklusiver Titel endlich auf die Xbox kommt. Es lohnt sich auf jeden Fall, dafür zu bezahlen, versprochen.

Final Fantasy XIV

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt